Veranstaltungen

Außen schwere Baumaschinen, innen heiße Diskussionen

Sonst ein Treffpunkt der Skispringer avancierte das winterliche Willingen Ende Februar zum Treffpunkt der Baubranche. Großes Thema beim 47. VDBUM-Großseminar war – wie kann es anders sein – die Digitalisierung. Der Veranstalter, der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinen­technik, brachte die führenden Köpfe der Baubranche zusammen. Baugewerbe Unternehmermagazin hat sich am Rande der Vorträge umgehört und Eindrücke eingesammelt.

VDBUM Rückblick
VDBUM-Rückblick

Podiumsdiskussion zur Digitalisierung

Der Einstieg in drei Tage Großseminar hätte nicht diskussionsfreudiger sein können. Viel Beifall fand die Aussage von Prof. Dr. Helmus von der Uni Wuppertal „Unternehmen müssen erstmal ihre Prozesse in Griff bekommen, bevor sie sich um die Digitalisierung kümmern.“ Er plädierte vor allem für eine fundierte Ausbildung der Studierenden. Erich Senne­bogen machte deutlich, dass mit dem heutigen Stand der Technik inzwischen alles machbar sei. In der Diskussion wurde klar, dass die Problematik an Big Data nicht die Generierung der Daten ist, sondern der Umgang damit. Denn wer könne schon die 6.000 Fehlermeldungen handeln, die ein Bagger generiert, so die rhetorische Frage in die Runde. Eine spannende Diskussionsrunde allemal, die zeigte: es gibt noch viele Fragezeichen, wenn es um die konkrete Ausgestaltung der Digitalisierung geht.

Anzeige
VDBUM Podiumsdiskussion Digitalisierung
VDBUM-Podiumsdiskussion zu Digitalisierung: Von links: Prof. Dr. Manfred Helmus, Uni Wuppertal, Peter Guttenberger, Max Bögl und VDBUM-Vorstandssprecher, Ingo Junker, Aug. Prien Bauunternehmung, Alfons Trautner Strabag BMTI, Franz Josef Paus, Paus Maschinenfabrik und Vorsitzender des VDMA-Fachverbandes Baumaschinen und Baustoffanlagen, Marco Maschke, Komatsu Deutschland, Andreas Lohner, Wacker Neuson, und Erich Sennebogen, Sennebogen Maschinenfabrik, und Moderatorin Alexandra von Lingen. Foto: VDBUM

Was sagen die Teilnehmer?

Manuel Schrems war zum ersten Mal beim VDBUM-Seminar und schon beim Galaabend sehr beeindruckt vom Event. Schrems macht ein Duales Studium. Er studiert Maschinenbau und macht gleichzeitig eine Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker bei der Firma Kassecker in Waldsassen. „Mein Highlight war der Vortrag von Herrn Professor Ulrich der Hochschule Köln mit dem Titel ‚Von der Forschung in die Praxis, gezeigt am Beispiel der Weiterentwicklung von Baumaschinen‘. Er hat mir so gut gefallen, weil ich auch studiere und von der Forschung etwas in die Praxis bringen möchte. Es hat mich interessiert, wie eine solche Forschungsgruppe an einer Hochschule arbeitet.“

Fotos soweit nicht anders vermerkt: Susanne Frank
Willi Reutter, Application Manager Heavy Equipment bei Ammann Verdichtung (re.), mit Verkaufsleiter Carsten Peddinghaus, zieht eine durchweg positive Bilanz: „Das VDBUM-Seminar und die Fachausstellung mit sehr guter Besucherresonanz haben deutlich gezeigt, dass die Digitalisierung der Baustelle zeitnah bevorsteht. In den Gesprächen mit den Besuchern haben wir festgestellt, dass wir für die zukünftigen technischen Entwicklungen gut aufgestellt und auf dem richtigen Weg sind.“

Mit viel Begeisterung spricht Michael Topp, Leitung Vertrieb und Marketing im Liebherr-Werk Ettlingen, über die Geschäftsmodelle von Liebherr: „Unsere Teilnahme an der Fachausstellung beim VDBUM-Seminar war deshalb erfolgreich, weil wir das VDBUM-­Netzwerk hervorragend für unsere weitere Geschäftserweiterung im Bereich LET REMAN Produkterweiterung nutzen können.“ Anmerkung der Redaktion: LET REMAN steht für das Remanufacturing-Programm von Liebherr. Am Standort Ettlingen werden gebrauchte Liebherr-Komponenten nach industriellen Standards wieder aufbereitet.

Veranstaltungen: Außen schwere Baumaschinen, innen heiße Diskussionen
Der Stand von 123.erfasst.de war immer gut besucht. Melanie Fiswick, Kundenbetreuerin bei 123erfasst.de, erläuterte die Handhabung der 123erfasst-App. Mit dieser meldet sich der Mitarbeiter zu Beginn der Arbeit an, erfasst zwischendurch die ihm zugewiesenen Funktionen, zum Beispiel Fotos, Geräte und Nachunternehmer, und setzt zum Abschluss der Arbeiten den Feierabend. So hat der Mitarbeiter im Büro immer die aktuellen Daten verfügbar. Ihr Fazit: „Unsere Teilnahme an der Fachausstellung beim VDBUM-Seminar war überaus erfolgreich, da durch qualifizierte Besucher und Aussteller sehr gute Kontakte geknüpft werden konnten. Im Bereich der Digitalisierung war für uns der Schwerpunkt ISO 15143-3 extrem spannend.“
Veranstaltungen: Außen schwere Baumaschinen, innen heiße Diskussionen

Für Sennebogen war die diesjährige Teilnahme mit einem Jubiläum verbunden. Michael Ibarth, Direktor Marketing/Unternehmenskommunikation: „Seit 40 Jahren halten wir dem VDBUM die Treue und dass wir in diesem Jahr Schwerpunktpartner in Willingen sein durften, ist uns Ehre und Ansporn zugleich. Auf der Tagung bringt der VDBUM nicht nur ein interessantes Seminarprogramm zustande, mindestens ebenso wichtig ist das Networking der Baumaschinenbranche untereinander. Hier können wir Impulse geben und erhalten, und daher ist das Großseminar von besonderer Bedeutung.“

Veranstaltungen: Außen schwere Baumaschinen, innen heiße Diskussionen

 

Veranstaltungen: Außen schwere Baumaschinen, innen heiße Diskussionen

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

VDBUM-Seminar 2019

Networken im Sauerland

Vom 19. bis 22. Februar 2019 findet im Sauerland Stern-Hotel in Willingen das 48. VDBUM-Großseminar 2019 statt. Der Winter-Treff in Willingen ist ideal zum Netzwerken. Das Programm und eine Übersicht der Aussteller findet man auf der Homepage des...

mehr...
Anzeige

Äußerst effiziente Geräteinspektionen

Sorgen Sie für eine einfache Verwaltung von Inspektionsprotokollen und die deutliche Angabe des Sicherheitsstatus von Geräten – direkt am Einsatzort. Lesen Sie unseren kostenlosen Leitfaden, um zu erfahren, wie Sie die Compliance für zahlreiche Werkzeuge und Geräte sofort verbessern können.

mehr...

Bagger

Sennebogen beim VDBUM-Großseminar

Das diesjährige VDBUM Großseminar von 20. bis 23. Februar ist einmal mehr wichtiger Branchentreffpunkt für rund 1.000 Fach- und Führungskrafte der Baubranche.  Als Schwerpunktpartner unterstützt Sennebogen den Verband und zeigt unter anderem den...

mehr...
Anzeige

BIM

Bausoftwarehersteller Nevaris lädt ein zur Roadshow

Mit der Roadshow „Business-Lounge“ startet die Nevaris Bausoftware GmbH im Mai eine eigene Veranstaltungsreihe, die sich vorrangig an Entscheider der Baubranche richtet. Im Fokus stehen IT-Lösungen, mit denen Prozesse etwa in der Buchhaltung, in der...

mehr...

Tagungsreihe

WU-Bauwerke aus Beton

Das InformationsZentrum Beton führt im Frühjahr eine Fachtagungsreihe zum Thema "WU-Bauwerke aus Beton - Theorie und Praxis nach neuer Richtlinie" durch. Die Fachtagung macht Station in Halle/S., Hannover, Rostock und Oldenburg.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite