Transit

Martin Schrüfer,

Allrounder in neuem Gewand

Ford erweitert seine Transit-Baureihe: Das neue Modell mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu fünf Tonnen kommt als Kastenwagen sowie als Fahrgestell mit Einzel- oder Doppelkabine auf den Markt.

Das neue Transit-Modell kommt als Kastenwagen sowie als Fahrgestell mit Einzel- oder Doppelkabine Anfang Dezember auf den Markt. © Ford-Werke

Die neue Version bietet eine um bis zu 300 Kilogramm höhere Zuladung. Sie soll vor allem jene Kunden ansprechen, die sich ein besonders belastbares Basisfahrzeug zum Beispiel für den Umbau zum Mulden- oder Seitenkipper, Krankenwagen oder Polizeitransporter wünschen.

„Für die Produktivität eines Unternehmens spielt die Nutzlast seiner Fahrzeuge eine entscheidende Rolle. Mit dem neuen Flaggschiff der Transit-Baureihe erweitern wir unser Portfolio um den leistungsfähigsten Transporter mit der höchsten Nutzlast, den wir je angeboten haben“, sagt Hans Schep, leitender Manager Nutzfahrzeuge bei Ford Europa. „Die Bedürfnisse unserer Aufbauhersteller und ihrer Kunden flossen in die Entwicklung dieser neuen Transit-Variante ein. Dabei stand der Wunsch nach noch mehr Nutzlast ganz weit oben auf der Liste.“

Zur Wahl stehen die vier Radstandslängen L2, L3, L4 und L5, sowie Fahrgestelle mit Einzel- und Doppelkabine für bis zu sieben Personen- und Kastenwagen-Lkw. Die Nutzlast des Fahrgestells mit Einzelkabine erreicht dabei einen Maximalwert von bis zu 2.800 Kilogramm. Das Transit-Fahrgestell eignet sich gut für Aufbauten wie zum Beispiel Mulden- und Seitenkipper, Arbeitsbühnen für Hubfahrzeuge und Autotransporter. Ford bietet den Transit mit fünf Tonnen zulässigem Gesamtgewicht auch in der Version als „Jumbo“-Kastenwagen mit H4-Hochdach, bis zu 2.500 Kilogramm Nutz last und 15,1 Kubikmeter Ladevolumen an.

Anzeige

Ford liefert die Fünf-Tonnen-Modelle ausschließlich mit dem Heckantriebsstrang mit der Emissionsklasse Heavy-Duty-Truck aus. Auf der Motorenseite kommt der hEcoBlue-Turbodiesel-Vierzylinder mit 2,0 Liter Hubraum zum Einsatz. Er leistet 125 kW (170 PS) und entwickelt ein maximales Drehmoment von 390 Newtonmeter. Dieser Motor ist serienmäßig in Kombination mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe verfügbar, auf Wunsch mit 10-Gang-Automatik.

Der Beitrag erschien in Baugewerbe 10/20.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Marktübersicht

Fleißige Bau-Arbeiter

Als 3,5-Tonner übernehmen die Transporter auf dem Bau eine universelle Rolle als Materiallieferant, Gerätefrachter oder Personentransporter. Die mit Pkw-Führerschein fahrbaren Hilfsarbeiter gehen mit neuen Motoren und verfeinerter Technik ans Werk.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transporter

Leichtes Nutzfahrzeug für Handwerker

Der Nissan NV300 ist ein geräumiges und praktisches leichtes Nutzfahrzeug und wird von Nissan in verschiedenen Höhen und Längen angeboten. Handwerker, die zu ihren Einsätzen unterwegs sind, haben damit ihr Werkzeug und ihren Computer immer...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transporter

Dritte Generation des Opel Vivaro

Den neuen Opel Vivaro kann man ab sofort bestellen. Er ist ab Spätsommer beim Händler als Kastenwagen (Cargo), Doppelkabine für bis zu sechs Personen, Plattformgestell und Kombi sowie erstmals in drei statt zwei Längen erhältlich: 4,60 Meter, 4,95...

mehr...

Bagger

Volkswagen: Mix aus Nutzfahrzeug und PKW

Transporter Kombi Doka Plus nennt Volkwagen die Modellvariante, die ab Januar 2015 in den Ausstellungsräumen stehen wird.  Raum für sechs Personen auf den Sitzen der ersten und zweiten Sitzreihe sowie ein geschlossenes Ladeabteil dahinter – das...

mehr...

Bagger

Volkswagen: Modellwechsel angekündigt

Der T6 kommt: Volkswagen Nutzfahrzeuge hat auf der heutigen Pressekonferenz anlässlich der IAA Nutzfahrzeuge eine neue Generation der erfolgreichen T-Baureihe, den T6, angekündigt. „Die IAA ist der Startpunkt für einen intensiven Zeitraum, den...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite