Nutzfahrzeuge

Marvin Meyke,

Elektro-Nutzfahrzeuge für Handwerk und Bau

Die kompakten Nutzfahrzeuge der neu auf dem europäischen Markt gestarteten E-Mobilitäts-Marke Tropos Motors Europe sollen dazu beitragen, die im Klimaschutzprogramm der Bundesregierung vorgegebenen Ziele zu erreichen. Die Fahrzeuge können beispielsweise für Stadtfahrten von Handwerksbetrieben oder Baustellenverkehre eingesetzt werden. Das erste Werk von Tropos Motors Europe, Tochterunternehmen der Mosolf Gruppe, wurde nun am 25. März im nordrhein-westfälischen Herne in Betrieb genommen.

© Tropos Motors Europe

Am neuen Werksstandort Herne werden künftig bis zu 3.000 kompakte Nutzfahrzeuge der Kategorie L7E-CU jährlich produziert. Das Unternehmen plant dabei zunächst die Fertigung von zwei Modellen – den Tropos ABLE ST mit einer AGM Batterie und 80 Kilometern Reichweite,– und den Tropos ABLE XR mit Lithium-Ionen-Batterie, die je nach Ausführung über eine Reichweite zwischen 105 und 260 Kilometern verfügen.  "Wir sehen für Handwerksbetriebe und das Baugewerbe ein enormes Potenzial für nachhaltige und ökonomisch sinnvolle Mobilität", so Dr. Jörg Mosolf, Vorstandsvorsitzender der Mosolf Gruppe.

Das Laden ist problemlos an jeder haushaltsüblichen Steckdose möglich. Der vollständige Ladevorgang dauert laut Unternehmensangaben rund acht Stunden.
Beide Modelle haben jeweils eine Breite von 1,40 Meter und eine Länge von 3,70 Meter mit einer der größten Ladeflächen in der Fahrzeugklasse L7E. Bei einer Nutzlast von 565 Kilogramm lassen sich die Fahrzeuge sowohl auf der Straße als auch in geschlossenen Räumen einsetzen. Die Ladeaufbauten lassen sich durch ein sogenanntes Easy Swap-System in kurzer Zeit von einer Pritschen- auf eine Kofferversion umbauen. Die Fahrzeuge lassen sich auf kleinstem Raum rangieren und haben einen Wendekreis von nur 3,96 Meter. Die Tropos ABLE sind in Abhängigkeit vom jeweiligen Bundesland auch förderfähig.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

„The Next Web“

Umweltfreundliche Ideen vorgestellt

Welche neuen Mobilitätslösungen wird es geben? „The Next Web“, kurz TNW, heißt eine Konferenz in Amsterdam, auf der Start-ups und Volkswagen Nutzfahrzeuge stellen umweltfreundliche Ideen vorstellten. Am 30. und 31. September präsentierten sich nicht...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transporter

Ein japanischer Allrounder

Mit dem Nissan NV300 Combi, der seit Mai 2021 europaweit erhältlich ist, ­möchte der japanische Automobilhersteller noch mehr Annehmlichkeiten ins Nutzfahrzeugsegment bringen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite