Leichte Transporter

Kai Ingmar Link,

270 Iveco Daily, maßgeschneidert

Mit der neuen Bestellung wächst die Flotte der internationalen Dawsongroup im Jahr 2023 auf insgesamt 620 Iveco Daily an.

Viele der Fahrzeuge kommen bei Bau- und Versorgungsunternehmen zum Einsatz. © Iveco

Das internationale Supply-Chain-Unternehmen Dawsongroup mit Hauptsitz im britischen Tongwell, Spezialist für die Vermietung und das Leasing von Nutzfahrzeugen, hat 270 maßangefertigte Iveco Daily in der 3,5-Tonnen-Version bestellt. Zu den bestellten Modellen gehören Fahrgestelle mit Luton-Kofferaufbauten, Fahrzeuge mit Einzel- und Mannschaftskabine als Kipper oder mit Pritsche und Abrollkipper-Aufbau. Mit einer Nutzlast von bis zu 1.154 Kilogramm und einer Anhängelast von 3,5 Tonnen können die Endkunden selbst die anspruchsvollsten Einsätze bewältigen.

Die Iveco Daily sind mit einem 140 PS starken 2,3-Liter-Dieselmotor ausgestattet, der Kraftstoffeffizienz mit einem Drehmoment von 370 Nm verbindet. Viele der Fahrzeuge kommen bei Bau- und Versorgungsunternehmen zum Einsatz, weshalb die Wahl auf das neue robuste Schaltgetriebe fiel. Die Lebensdauer der Kupplung ist im Vergleich zum Vorgängermodell um 18 % verlängert, während das manuelle Schaltgetriebe noch präziser ist und das Spiel um 50 % reduziert wurde.

Sicherheit und Komfort sind für die Dawsongroup unverzichtbar. Jeder Iveco Daily verfügt über die restwertsteigernde Business-Ausstattung, die serienmäßig eine Klimaanlage, Tempomaten, Nebelscheinwerfer und elektrisch beheizbare und verstellbare Außenspiegel bietet. Alle Modelle sind außerdem serienmäßig mit HI-Adaptive-Memory-Schaum-Sitzen ausgestattet, die Druckspitzen um bis zu 30 % reduzieren.

Anzeige

Weitere Vorteile sind der Iveco Driver Pal und die Telematics Connectivity Box. Der Sprachbegleiter Iveco Driver Pal ermöglicht es den Nutzern über Amazon Alexa, per Sprachbefehl die Routenplanung zu verwalten, Ratschläge zur Kraftstoffeffizienz zu erhalten und den Zustand des Fahrzeugs zu überwachen. Der Iveco Driver Pal unterstützt die Fahrer-Community und bietet die Möglichkeit der Kommunikation mit anderen Fahrern auf der Route, um Informationen und Ratschläge auszutauschen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe 6/23

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kipper

Rokbak RA40s erobern die Rocky Mountains

In Westkanada hat das Unternehmen Jura Creek Enterprises drei Rokbak RA40 Knickgelenk-Kipper erworben, um große Mengen an Gestein und Schotter nahe der größten und bekanntesten Bergkette Nordamerikas zu bewegen.

mehr...

Meiller

Von Trigenius bis Tectris

Meiller stellt dieses Jahr sowohl auf der NordBau als auch auf der Nufam aus. Im Fokus steht die neue Dreiseitenkipper-Generation Trigenius, die Ende 2022 auf der IAA Transportation Premiere feierte.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite