Schwarzmüller auf der Bauma

Martin Schrüfer,

Komplettangebot neu aufgestellt

Schwarzmüller hat das Angebot für Bauwirtschaft und Infrastrukturunternehmen ausgebaut. Mit einer neuen Hybrid-Mulde, einem Telesattelanhänger für Baustofftransporte, einem Tiefladeanhänger mit überbreitem Ladungsträger, der ersten selbst entwickelten Offroad-Mulde sowie einem Multi-Carrier kommt das Unternehmen nach München.

Schwarzmüller bietet mehr als 100 Fahrzeugtypen für Bau und Infrastruktur. © Schwarzmüller

Bau- und Infrastrukturfahrzeuge sind in der Schwarzmüller Gruppe das größte Absatzsegment. Dazu hat die Übernahme des deutschen Spezialisten für Behältertransportfahrzeuge, Hüffermann Transportsysteme, im Jahr 2020 beigetragen. Mit mehr als 100 verschiedenen Fahrzeugtypen rangieren die Bau- und Infrastrukturfahrzeuge des österreichischen Premiumherstellers sowohl hinsichtlich des Absatzes als auch bei den Einsatzmöglichkeiten ganz vorn. Zu den Mehrwerttools gehört auch ein Telematiksystem, das in allen ausgelieferten Fahrzeugen eingebaut ist. Als Vorteile nennt das Unternehmen beispielsweise eine effiziente Fahrzeugnutzung, eine vorausschauende Wartung sowie eine Diebstahlsicherung.

Fünf Fahrzeuge der beiden Konzernmarken Schwarzmüller und Hüffermann werden vorgestellt: eine Hybrid-Segmentmulde mit SSC-Verdeck, ein Tiefladeanhänger mit überbreitem Ladungsträger, ein Telesattel für Baustofftransporte, eine TP-22-Offroad-Mulde sowie ein Hüffermann-Multi-Carrier. Die neue Hybrid-Segmentmulde mit SSC-Verdeck kombiniert Aluminium aus dem Leichtbau mit einem Verschleißschutz aus Kunststoff; die Alu-Mulde mit sechs Millimeter Wandstärke ist mit einer fünf Millimeter starken Anti-Haft-Auskleidung ausgestattet. Bei einem Eigengewicht von 5,36 Tonnen bietet der Kippsattel mit verwindungssteifen Stahlrahmen in Leichtbauweise auch höchste Robustheit. Torsionskasten und -rohre, horizontal in den Rahmen verbaut, sowie die vierpunktgelagerte Kipperpresse verbessern die Kippstabilität der Segmentmulde und erhöhen die Sicherheit im Handling. Die Mulde ist geeignet für Sand, Schotter, Erdaushub und ähnliches Material.

Anzeige

Viele Möglichkeiten zum sicheren Baustofftransport

Der neue Tele-Baustoff-Sattel mit vier Meter ausziehbarem Leiterrahmen und reibungsgelenkter Nachlaufachse bietet viele Möglichkeiten zum sicheren Baustofftransport. So gibt es im verstärkten Außenrahmen 23 Paar Vier-Tonnen-Zurrbügel und zusätzlich zwölf Paar Fünf-Tonnen-Zurringe. Zudem befinden sich am Fahrzeug neun Paar Steckgehäuse für Formrohrungen im Außenrahmen sowie drei Steckgehäusequerträger für Formrohrrungen für eine optimale Ladungssicherheit. Ein ausziehbarer, rückwärtiger Leuchtenträger dient zur Absicherung beim heckseitigen Ladungsüberstand.

Das Multifunktionstalent Hüffermann-Multi- Carrier ist eine Kombination aus Tieflader und Transportmittel für Wechselaufbauten. Der Anhänger löst fast jede Transportaufgabe auf der Baustelle und auf der Straße. Mit Kettenbaggern, Radbaggern, Radladern, Absetzbehältern, Abrollbehältern oder auch ISO-Containern wird er gut fertig. Das hochfeste Fahrgestell aus Feinkorn-Sonderstahl wurde an die Anforderungen der verschiedenen Behälter und Baumaschinen angepasst.

Freigelände Nord, Stand 928/1

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bauer auf der Bauma

Bohren, Schlitzen, Rammen

Neben dem Kernbereich der Bauer-Drehbohrgeräte, den Seilbaggern der MC-Serie und der Schlitzwandtechnik sind auch Geräte der Tochterfirmen Klemm, RTG und Bauer MAT zu sehen. Die Klemm-Bohrtechnik beispielsweises ist innerhalb der...

mehr...

BKL Baukran Logistik auf der Bauma

Hebeprojekte im Fokus

Die Kranspezialisten von BKL feiern ihre 15. bauma-Teilnahme und zeigen neben dem Portfolio rund um Baukrane, Autokrane und Kranservice auch Schnellmontagekrane von Luigi Cattaneo; das Team von Cattaneo aus Italien wird als Mitaussteller vor Ort...

mehr...

BHS-Sonthofen auf der Bauma

Mischen und zerkleinern

Bei BHS-Sonthofen ist Misch- und Zerkleinerungstechnik zu sehen auf der diesjährigen bauma in München. Das Unternehmen zeigt neben dem Doppelwellen-Chargenmischer, der als Maßstab in der Mischtechnik gilt, einen Einwellen-Durchlaufmischer, eine...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geda auf der Bauma

Aufzug komplett überarbeitet

Schon seit 15 Jahren ist die Multilift-Reihe auf dem Markt etabliert. Die Personen- und Materialaufzüge für den temporären Bereich sind als Multilift P6, Multilift P12, Multilift P18 und Multilift P22 im GEDA-Portfolio.

mehr...

MB Crusher

Vor Ort aufbereiten

Neben Maßnahmen zum Klimaschutz muss sich die Bauwirtschaft auch mit dem sparsameren Umgang mit Rohstoffen befassen. So trägt Kreislaufwirtschaft zur Ressourcenschonung bei; das Aufbereiten und Wiederverwenden von Abbruchmaterial ist daher ein...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mewa

Workwear nutzen statt besitzen

Organisationsaufgaben zu delegieren, wo es möglich ist, schafft Freiräume. Zum Beispiel, indem die Einkleidung der Mitarbeiter einem Textildienstleister übertragen wird. Auf der bauma informiert der Anbieter Mewa darüber, wie Textilsharing Betriebe...

mehr...

Topcon auf der Bauma

Flotte und Abläufe steuern

Die Topcon Positioning Group stellt die Maschinensteuerung MC-Max vor. Sie basiert auf der Steuerungsplattform MC-X und wird von Sitelink3D unterstützt, einem cloudbasierten Ökosystem für Echtzeit-Datenmanagement, das Mensch, Maschine und Baustelle...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite