IAA Nutzfahrzeuge 2018

Neuer Sattelkipper von Schmitz Cargobull

Schmitz Cargobull präsentiert zur IAA Nutzfahrzeuge wieder viele Innovationen. Eine davon: der Sattelkipper S.KI Volume AK, der bei gleichem Muldenvolumen eine um 160 Millimeter geringere Einladehöhe hat und leer bis zu 150 kg weniger wiegt.

Mit dem Sattelkipper S.KI Volume AK reagiert der Trailerhersteller auf die steigende Nachfrage nach Fahrzeugen für den Volumentransport. © Schmitz Cargobull

Der Trailerhersteller reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach Fahrzeugen für den Volumentransport. Seit September 2018 ist das Fahrzeug auch mit der Schmitz Cargobull-Achse lieferbar. Der Hersteller wirbt damit, dass sich die Nutzfahrzeuge damit durch absoluter Spurtreue, hohen Federungskomfort, und optimale Bremsleistung auszeichnen. Die reduzierte seitliche Einladehöhe erleichtert die seitliche Beladung und verbessert die Nutzlast. Auch Paletten können aufgrund der reduzierten Ladekantenhöhe leichter durch die Rückwandtür be- und entladen werden. Durch die niedrigere Höhe wurde der Schwerpunkt des Fahrzeuges herabgesetzt, was wiederum die Fahrstabilität wie auch die Standsicherheit beim Kippvorgang erhöht. Der Sattelkipper S.KI VOLUME AK mit gekröpften Rahmen und Stepframe-Bauweise ist mit Muldengrößen von 45 bis 59 Kubikmeter lieferbar.

Halle 27, Stand F26 und F37

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Transporter

Elektromobilität im Praxiseinsatz

Städtische Fahrverbote drohen. In der City soll es sauberer zugehen. Daher verabschieden sich immer mehr Handwerksbetriebe, Unternehmen und Kommunen von ihren alten Dieselflotten und setzen auf E-Nutzfahrzeuge, auch auf dem Bau.

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite