Tieflader

Marvin Meyke,

Ein Humbaur-Schwerlastanhänger für den Hoch- und Tiefbau

Auf der Baustelle muss auch schweres Gerät bewegt werden. Der 4-Achs-Drehschemel-Tieflader HTD40 mit Radmulden von Humbaur soll mit vielen Details den Arbeitsalltag erleichtern.

© Humbaur

Der Schwerlastanhänger ist auf den Transport von Radladern und Mobilbaggern spezialisiert. Dabei punktet der Anhänger mit seinen langen und tiefen Radmulden im vorderen und hinteren Bereich. Denn dadurch können auch größere Baumaschinen geladen werden, ohne dass die maximale Gesamthöhe überschritten wird. Auch Radlader mit langen Radständen (2400 bis 3460 mm) können so problemlos geladen werden.


Der HTD40 mit Radmulden setzt auf eine massive Schweißkonstruktion aus hochfestem Feinkornstahl. Die Querträger sind durchgestreckt und sorgen so für Stabilität. Durch die Tauchbad Feuerverzinkung des Fahrgestellrahmens ist er vor Korrosion geschützt. So ist der Anhänger genau auf seinen schweren Einsatz angepasst.

Dank der serienmäßigen heckseitigen Abschrägung der Ladefläche ist die Ladehöhe niedrig. Auch der Auffahrwinkel ist flach, sodass das Verladen sicher und einfach von der Hand geht. Die integrierte Luftfederung, inklusive Heben und Senken auf dem Hinterachsaggregat wirkend, ist nicht nur materialschonend, sondern sorgt auch für einen gehobenen Auffahrkomfort. An der heckseitigen Abschrägung sind zudem Kletterleisten verschweißt, welche die Sicherheit beim Be- und Entladen weiter erhöhen. Tiefladerachsen von Herstellern wie SAF und BPW sollen den HTD40 mit Radmulden zu einem zuverlässigen und langjährigen Partner machen.

Anzeige

Der Drehschemel-Tieflader HTD40 bringt ein zulässiges Gesamtgewicht, bei unteilbarer Ladung, mit Sondergenehmigung nach § 70 StVZO, von 40 Tonnen mit. Damit hat er eine Nutzlast von ca. 32,5 Tonnen (in der Serienausstattung). Die Ladehöhe des Fahrzeuges liegt bei ca. 900 mm. Das Tiefbett ist ca. 7160 mm lang und 2540 mm breit. Das B-Maß liegt bei ca. 11710 mm. Ordentlich Platz für die Baumaschinen also. Damit Radlader und Co. auf der Ladefläche auch fachgerecht gesichert werden können, sind zahlreichen Zurringe integriert. Allein im Tiefbett sind vier Paar Zurringe mit 10 Tonnen Zugkraft zu finden. Das Hochbett ist mit zwei Paar Zurringen versehen. Das Außenrahmen-Tiefbett bietet sechs Paar weitere Zurrpunkte mit drei Tonnen Zugkraft und auch über den Radausschnitten der 3. und 4. Achse sind vier Paar Zurrpunkte mit 2 Tonnen Zugkraft montiert. Damit kann die Ladung optimal gesichert werden.

Der Schwerlastanhänger HTD40 mit Radmulden ist ideal für schweres Gerät. Mit seinen einteiligen, Tauchbad feuerverzinkten Auffahrrampen mit einer Größe von 3150 x 750 mm (L x B) sorgt er für einen optimalen Auffahrwinkel. Die Bedienung ist dank direktwirkender Federheber auch im Alltag besonders leicht. Zudem können die Rampen seitlich verschoben werden. Die Sicherung erfolgt über ein Spannschloß und einen Gegenanschlag, sodass auch bei holpriger Fahrt alles dableibt, wo es hingehört. Durch den optimierten Anfahrspitz können auch Fahrzeuge mit sehr geringer Bodenfreiheit verladen werden.

Optional erhältliche Radmulden-Abdeckungen vorne und hinten, mit Belag aus robusten Hartholzbohlen, machen auch den Transport von Kettenfahrzeugen möglich. Dabei können die Abdeckungen einfach bedient werden. Sie müssen nicht abgenommen werden und schließen die Radmuldenabdeckungen. Die Ladefläche kann so im Handumdrehen flexibel angepasst werden, je nachdem welches Gerät geladen werden soll. Optional erhältliche Tiefen-Reduzierung für die Radmulden vorne und hinten sind bestens geeignet für den Transport von Mobilbaggern.


Umfangreiches Zubehör
Der HTD40 mit Radmulden bringt eine lange Liste an Zubehörmöglichkeiten mit. Der Tieflader-Drehschemel kann beispielsweise mit einer Mulde für die Baggerstielablage, hydraulischen Stützfüßen oder einem 3-Meter-Vorbereitungspaket ausgestattet werden. Auch zusätzliche Rungentaschen und Zurringe, eine längenverstellbare Zuggabelausführung für unterschiedliche Zugmaschinen, Kletterleisten an den Rampen, verschiedene Hydraulikfunktionen und Rampenausführungen sind verfügbar. Hydraulische Rampenheber, Gummibeläge auf den Rampen, der Ladefläche sowie im Bereich der Radmuldenabdeckung sind ebenso umsetzbar wie ein großer Stauraum im Bereich des Hochplateaus und eine individualisierte Sichtflächenlackierung am Außenrahmen. Auch Stirn- und Abschlussträger können im eigenen Farbton lackiert werden. Optimal, um das Fahrzeug im eigenen Design zu ordern.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zusammenarbeit gestartet

Mammoet kooperiert mit Cometto

Schwerlastspezialist Mammoet setzt nun auch Cometto SPMT in seiner selbstangetriebenen Modulfahrzeugflotte ein. Ein erster Einsatz erfolgt im Vereinigten Königreich mit 84 Achslinien zum Transport von Plattformen mit einem Gewicht zwischen 1.850 und...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Personalie

Christian Renners wird CEO bei Kögel

Christian Renners hat zum 01. Oktober die Position des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Kögel Trailer GmbH übernommen. Zudem zeichnet Renners für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Business Development verantwortlich.

mehr...
Anzeige

Nufam 2021

Mulden-­Kipper und mehr

Kögel präsentiert auf der 7. Nufam Ausgewähltes aus dem aktuellen Produktportfolio, wie den Kögel Mulden-­Kipper, den Kögel Euro Trailer der Novum-Generation, den Kögel Cool – PurFerro quality oder das Telematik-­System Kögel Telematics.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kippanhänger

Ein kompaktes ­Multitalent

Der Tandem-Dreiseiten-Kippanhänger TSK 140 von Fliegl mit einer Nutzlast von ­nahezu elf Tonnen eignet sich auch für den Transport größerer Baumaschinen. ­Garten- und Landschaftsbauer Jörn Windrich hat sich für das Modell entschieden.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite