Mehr Sicherheit im Tiefbau

Marvin Meyke,

Netze BW und Verband Sicherer Tiefbau kooperieren mit BIL Portalbetrieb

Bauträger, Planer und Architekten erhalten über das BIL-Portal zukünftig einen direkten Hinweis auf das Auskunftsportal der Netze BW, um sich über die Strom-, Gas-, Wasser- und Telekommunikationsnetze des Unternehmens zu informieren. Als weiterer Kooperationspartner wird der Verband Sicherer Tiefbau e.V. (VST) künftig die BIL eG bei der Weiterentwicklung ihres einheitlichen Bauanfrageprozesses unterstützen. Ziel ist es, die Sicherheit im Tiefbau durch eine vereinfachte Leitungsauskunft weiter zu verbessern.

© Netze BW

"Einfache und leicht zugängliche Informationen über Versorgungsinfrastrukturen sind insbesondere beim bundesweiten Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge, der Integration erneuerbarer Energieerzeugungsanlagen sowie dem Breitbandausbau wichtig,“ so Ulrich Huber, verantwortlich für das Technische Sicherheitsmanagement der Netze BW und Vorsitzender des Verbands Sicherer Tiefbau e.V.. "Wir versprechen uns von der Kooperation einen zusätzlichen Sicherheitsgewinn bei der Leitungsauskunft, aber auch eine Signalwirkung an Branche und Politik, sich für pragmatische Lösungen einzusetzen". Der VST fordert aus diesem Grund seit mehreren Jahren für Deutschland ein zentrales Register aller Netzbetreiber, in dem je Versorgungsgebiet alle Betreiber von Versorgungsinfrastrukturen mit ihren Kontaktmöglichkeiten gelistet sind. Insbesondere große Transportnetzbetreiber, die im VST aktiv sind und nun auch die Netze BW nutzen alle die Dienste des BIL Portals.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Tiefbau

Naturwerkstein zeitsparend abrichten

Kalksandstein aus dem natürlichen Vorkommen lösen und zu handhabbaren Quadern für die Weiterverarbeitung im Sägewerk vorbereiten – das erforderte beim Steinmetzbetrieb Fark Naturstein aus Havixbeck im Münsterland bisher viel kräfteraubende...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ausbau der Wiener U-Bahn

Die tiefsten Bohrpfähle Wiens

Rund 1.150 Kilometer umfasst das Wiener Netz der öffentlichen Verkehrsmittel umfasst aktuell. Als eine der wichtigsten Wiener Infrastrukturmaßnahmen wird das U-Bahn-Netz sowohl durch eine neue Linienführung der U2 als auch durch die Neuerrichtung...

mehr...

Tiefbau

Baugrube im Granit ausgefräst

Auf anspruchsvollem Baugelände waren die Baggerprofis von MH Erdbau im hessischen Alsbach im Einsatz. In hartem Granitgestein galt es, eine Baugrube zu erstellen. Dabei fiel die Wahl auf eine Kemroc-Querschneidkopffräse KRD 15

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite