Hydroshark Sedimentationsanlage:

Kai Ingmar Link,

Mehr Flexibilität mit der Vario-Variante von 3p-Technik

Die Hydroshark-Sedimentationsanlagen von 3P Technik setzen neue Maßstäbe in der Regenwasserbehandlung, und jetzt werden sie noch vielseitiger mit der Einführung der Vario-Produktvariante. Dank flexibel positionierbarer Zu- und Abläufe können diese kompakten und äußerst effizienten Regenwasserbehandlungsanlagen noch schneller und platzsparender installiert werden.

Durch verwinkelt angeordnete Zu- und Abflussanschlüsse konnte die Hydroshark Sedimentationsanlage bei einem Straßenabwasserprojekt in Steisslingen passgenau auf die Baustelle abgestimmt werden. © Röser

Die Planung von Regenwasserbehandlungsanlagen für Verkehrsflächen kann eine Herausforderung sein, da oft komplexe oder beengte Einbausituationen vorliegen. Versiegelte Flächen und bereits vorhandene Leitungen für Gas, Strom oder Kommunikation können die Installation zusätzlich erschweren. In vielen Fällen müssen bereits vorhandene Leitungen weiterhin genutzt werden. Die standardmäßige Anordnung von Zu- und Ablauf in einem 180°-Winkel erfordert oft aufwändige Anpassungen, um die Installation den baulichen Gegebenheiten anzupassen.

Variable Anschlüsse für mehr Flexibilität
Mit der Einführung von Hydroshark Vario können die Anschlüsse nun in beliebiger Winkelung geplant und hergestellt werden. Der Auftraggeber definiert die genaue Position der Zu- und Ableitungen, und 3P Technik fertigt die Hydroshark-Anlage exakt nach den Kundenanforderungen. Dies verkürzt die Installationszeit auf der Baustelle erheblich und vereinfacht die Bewältigung komplizierter Einbausituationen.

Bei der neuen Hydroshark Vario Sedimentationsanlage lässt sich die Ausrichtung von Zu- und Abfluss genau nach Kundenwunsch festlegen. © 3p Technik

Vorgefertigte Anschlüsse für alle Rohrmaterialien
Zusätzlich zur flexiblen Positionierung der Zu- und Abläufe bietet 3P Technik nun vorgefertigte Anschlüsse für alle gängigen Rohrleitungsmaterialien an, darunter Kunststoff, GFK-Rohre, Stahlbeton, Guss und Steinzeug. Dies erleichtert die Planung und beschleunigt die Installation erheblich. Bei bereits vorhandenen Leitungen, die weiterhin genutzt werden sollen, entfallen zusätzliche Anpassungsarbeiten auf der Baustelle.

Anzeige
Perfekt vorbereitete Anschlüsse verkürzten den Einbau, sodass die gesamte Sedimentationsanlage binnen einer Stunde in den vorbereiteten Betonschacht der Röser GmbH eingebaut werden konnte. © Röser

Bewährte Leistung mit hoher Reinigungsfähigkeit
Die Funktionsweise von Hydroshark Vario entspricht der bewährten Methode der 3P Technik Sedimentationsanlagen. In einem hydrodynamischen Abscheider setzen sich Feststoffe am Boden ab und werden in einem Schlammfang gesammelt. Dieser ist hydraulisch vom Behandlungsraum getrennt, um eine Remobilisierung der abgesetzten Stoffe zu verhindern. Das gereinigte Wasser steigt gleichmäßig an den Seitenwänden auf, wird über ein Zackenwehr in einem Ringraum gesammelt und dann zum Abfluss transportiert. Die Anlage erfüllt die Reinigungsleistungen und Wirkungsgrade gemäß den aktuellen Regelwerken und gesetzlichen Vorschriften. Die Vario-Modellvariante mit frei platzierbaren Anschlüssen ist in allen Dimensionen der Hydroshark-Serie erhältlich.

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite