Auftragsvolumen: 540 Millionen Euro

Marvin Meyke,

Hochtief baut Prager Metro aus

Hochtief wird zusammen mit Partnern die Metro in Prag ausbauen. Für die Linie D im Süden der tschechischen Hauptstadt baut Hochtief in einem ersten Schritt zwei circa 33 Meter tief liegende U-Bahn-Stationen und einen 1,2 Kilometer langen Tunnelabschnitt.

Marcelino Fernández Verdes, Vorsitzender des Vorstands von Hochtief © Hochtief

Das Volumen des Auftrags der Städtischen Verkehrsbetriebe beträgt insgesamt rund 540 Millionen Euro, der Hochtief-Anteil daran rund 138 Millionen Euro.  In Tschechien hat der Konzern bereits an mehreren Metro-Strecken mitgebaut und wird das neue Projekt gemeinsam mit Subterra und Strabag realisieren.

Kernaktivitäten des internationalen Infrastrukturkonzerns sind Bau, Dienstleistungen und Konzessionen/Public-Private-Partnerships (PPP) und mit Tätigkeitsschwerpunkten in Australien, Nordamerika und Europa. Mit zirka 47.000 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von rund 24 Milliarden Euro im Jahr 2020 ist Hochtief weltweit auf entwickelte Märkte fokussiert.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Personalie

Martina Steffen neu im Vorstand von Hochtief

Der Aufsichtsrat der Hochtief Aktiengesellschaft hat in seiner Sitzung am 16. September Martina Steffen zum neuen Vorstandsmitglied und zur Arbeitsdirektorin des Konzerns bestellt. Sie übernimmt die Verantwortung für das Personalressort und den...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tiefbau

Linearverbau bei Münchner Großprojekt

Um die Abwassermengen im Münchner Westen und Südwesten noch besser ableiten zu können und das bestehende Kanalsystem zu entlasten, ist in der Landsberger Straße im Auftrag der Münchner Stadtentwässerung ein neuer 2,2 Kilometer langer Abwasserkanal...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite