TunnelbauGlasfaserbewehrung unter dem Münchner Hauptbahnhof

Rund 840.000 Fahrgäste nutzen täglich die Münchner S-Bahn. Der Bau der zweiten Stammstrecke zwischen Laim und Leuchtenbergring soll Engpässe beseitigen. Kernstück ist ein sieben Kilometer langer Tunnel. Für die Haltestelle „München Hauptbahnhof“ wurden Schlitzwände errichtet. In diesem Bereich wurde die Glasfaserbewehrung Schöck Combar eingesetzt.

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.