Artikelsuche

Martin Schrüfer,

Unipor: Mehr Wohnraum im Geschossbau

Ideal für den mehrgeschossigen Wohnungsbau: Der „Unipor WS09 Coriso“-Mauerziegel überzeugt auch in schlanken Wänden mit Brandschutz, hoher Wärme- und Schalldämmung sowie seinen statischen Qualitäten. (Abb.: UNIPOR, München.)
Ideal für den mehrgeschossigen Wohnungsbau: Der „Unipor WS09 Coriso“-Mauerziegel überzeugt auch in schlanken Wänden mit Brandschutz, hoher Wärme- und Schalldämmung sowie seinen statischen Qualitäten. (Abb.: UNIPOR, München.)

Massive monolithische Wände lassen sich jetzt auch im Geschossbau in schlanker Version ausführen. Möglich macht es der Mauerziegel „Unipor WS09 Coriso“, wie jetzt die erweiterte Zulassung des Deutschen Institutes für Bautechnik (DIBt., Z-17.1-1066) bestätigt. Ihr zufolge zeigt der rein mineralisch gefüllte Mauerziegel seine bauphysikalischen Qualitäten bereits ab einer Wandstärke von 30 Zentimetern. Mit einem Wärmeleitwert von 0,09 W/(mK) ermöglicht der Unipor WS09 Coriso hier einen U-Wert von 0,27 W/(m2K) – und das ohne Zusatzdämmung der Außenwände (WDVS). Zugleich erfüllt er mit RW,Bau,ref = 48,4 Dezibel die hohen Schallschutzanforderungen im mehrgeschossigen Wohnungsbau. Speziell ausgeprägte Stege sorgen dabei für die gewohnt hohe Tragfähigkeit des Mauerwerkes.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Artikelsuche

Beton: Einsatz im Sommer

Im Juni endete in Braunschweig die erfolgreiche Fachtagung „Betonieren im Sommer“. 300 Fach- und Führungskräfte aus Ingenieur- und Architekturbüros, Baubehörden, betonherstellenden und -verarbeitenden Unternehmen sowie Mitarbeiter aus Lehre und...

mehr...

Artikelsuche

PCI: Technisches Handbuch neu aufgelegt

Ab sofort ist die neue Auflage des Technischen Handbuchs der PCI Augsburg GmbH verfügbar. Das neue Handbuch enthält erstmals die Steckbriefe aller Produktsysteme aus den Bereichen Fliesentechnik und Bautechnik. Damit sieht der Leser auf einen...

mehr...