Artikelsuche

Martin Schrüfer,

Mauerwerkskongress 2013: Zukunftsfähige Materialien und Konstruktionen

Bauunternehmer, Baumeister und Bauplaner trafen am 18. und 19. September 2013 in Berlin auf dem Mauerwerkskongress zusammen. Sie tauschten sich rund ums Bauen und Sanieren mit Mauerwerk aus. Unter dem Motto des diesjährigen Kongresses: „Mauerwerk – unter den Herausforderungen des Klimawandels“ kamen rund 200 Fachbesucher aus dem In- und Ausland zusammen. Im Mittelpunkt standen: neueste Ergebnisse aus Wissenschaft, Normung, Klimaforschung, Entwicklungen im Wohnungsbau sowie aktuelle Erfahrungsberichte. Neben dem Klimawandel stand auch der demografische Wandel im Fokus der Fachtagung. Prof. Dr. Stefan Rahmsdorf, bekannter Klimaforscher am Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), warnte vor möglichen, zum Teil katastrophalen Auswirkungen des Klimawandels. Eine große Herausforderung sei es, die Gebäude gegenüber den bereits spürbaren und zukünftigen Auswirkungen des Klimawandels nachhaltig und sicher zu gestalten. Wichtig hierbei seien insbesondere Materialauswahl und Konstruktion.

Darauf ging am 2. Kongresstag Prof. Frank U. Vogdt von der TU Berlin, Fachgebiet Bauphysik und Baukonstruktionen, detaillierter ein. Sein Thema: „Mauerwerkskonstruktionen 2020 aus Sicht der Bauphysik“. Vogdt erläuterte künftige Anforderungen an Wohngebäude und Gebäudehülle. Im weiteren Verlauf der Tagung ging Ministerialrat Hans-Dieter Hegner, Leiter des Referates "Bauingenieurwesen, Bauforschung, nachhaltiges Bauen“ im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) auf das Bauen in der Zeit der Energiewende ein. Er informierte auch aus erster Hand über die aktuellen Entwicklungen zur Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie über die Auswirkungen des Klimawandels in Bewertungssystemen zur Nachhaltigkeit. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Carl-Alexander Graubner von der TU Darmstadt, Fachgebiet Massivbau, erläuterte den Teilnehmern die neuesten Nachhaltigkeitskriterien und ging auf die erhöhte Anforderungen an Gebäude im Zuge des Klimawandels ein. Als zuständiger Obmann des DIN-Ausschusses für die Bemessung von Mauerwerk informierte er außerdem über den Stand der Entwicklung und die Weiterentwicklung des Eurocode 6 zum Mauerwerksbau.

Anzeige

Am Nachmittag wurde das Fachwissen in Workshops vertieft. Hier ging es unter anderem um die technischen Anforderungen an Gebäude (Eurocode 6) und um neue Regelungen in der DIN 18533 zur Abdichtung im Mauerwerksbau.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kalksandstein

Trägt bis zu 100 Tonnen

Wer ein Haus baut, möchte, dass es im Normalfall auch für die nächsten Generationen Bestand hat. Wenn es um die Tragfähigkeit und Belastbarkeit geht, ist Kalksandstein als Mauerwerksbaustoff unschlagbar.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Artikelsuche

Wienerberger: Mauerwerkstage 2014

Die EnEV 2014 und neue Regelwerke für den energieeffizienten Mauerwerksbau verlangen einen noch engeren Schulterschluss von Architekten, Tragwerksplanern und Bauunternehmern. Nur so sind Projekte hochwärmedämmend, nachhaltig, schnell, sicher und...

mehr...
Anzeige

Artikelsuche

BayWa übernimmt Großhändler für Tiefbau

Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Kartellbehörden übernimmt die BayWa AG mit Wirkung zum 1. Juli 2018 90 Prozent der Bölke Tiefbaustoffe für Ver- und Entsorgung GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Queis, Sachsen-Anhalt, wird zukünftig unter der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Artikelsuche

Neue Perspektiven im Netz

Holcim möchte mit einem neuen Kundenmagazin neue und interessante Perspektiven aufzeigen – auf Produkte und Projekte, aber auch auf die gesamte Baubranche und den Markt - daher der Name "perspektiven". So wie die Baubranche einen...

mehr...

Artikelsuche

Neuer VDPM Internet-Auftritt

Der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM) hat seinen Internet-Auftritt überarbeitet. „Wir wenden uns mit www.vdpm.info an Architekten, Fachhandwerker, weitere Branchenbeteiligte und an Bauherren“, erläutert Geschäftsführerin Antje...

mehr...