Radlader

Susanne Frank,

Radlader mit Hubgerüst und XPower-Fahrantrieb

Ein neuer Liebherr-Radlader L 576 XPower trat kürzlich seinen Dienst für die Hans Dömkes GmbH an. Der Spezialist für Baustoff-Recycling nennt den geringen Treibstoffverbrauch und die hohe Verarbeitungsqualität der Liebherr-Radlader als wichtige Kriterien für den Kauf.

lieL 576 XPower®bherr-l576-xpower-at-hans-doemkes-gmbh-96dpi_img_710
Das Bild zeigt den neuen L 576 XPower® im Einsatz bei der Hans Dömkes GmbH. Bild: Liebherr

„Unser neuer L 576 XPower bewegt rund 1.500 Tonnen Material pro Tag. Er braucht trotz der besonders harten Einsatzbedingungen nur 15,5 Liter Diesel pro Betriebsstunde“, zeigt sich Geschäftsführer Udo Dömkes erfreut. Zudem schätzt er die vertrauensvolle Zusammenarbeit und den zuverlässigen Service der WBI Bau- und Industriemaschinen GesmbH, dem Liebherr-Vertriebs- und Servicepartner der Region.

Zusammen mit einem Liebherr-Radlader L 576 der Vorgängergeneration beschickt der neue L 576 XPower die Brechanlage. Danach transportieren die beiden Maschinen gesiebte und sortierte Baustoffe wie Schutt, Sand und Kies zur Zwischenlagerung auf Halden. Anschließend verladen sie das Material auf Lkw. Für diesen Zweck ist der L 576 XPower mit einem High Lift Hubgerüst ausgestattet. Das High Lift Hubgerüst ist ein verlängertes Hubgerüst, das Liebherr auf Kundenwunsch anbietet. Es bietet mehr Reichweite und sorgt in größerer Höhe für einen produktiveren Ladebetrieb.

XPower-Konzept

Der L 576 XPower legt im Werk bei der Hans Dömkes GmbH Strecken zwischen 50 und 150 Meter zurück. Dabei überzeugt der knapp 26 Tonnen schwere Radlader mit voller Leistung und hoher Effizienz. Das liegt am innovativen XPower-Fahrantrieb, der den hydrostatischen und den mechanischen Antrieb kombiniert. Das leistungsverzweigte Getriebe arbeitet variabel. Es passt das Mischverhältnis der beiden Antriebspfade stufenlos und automatisch an. So arbeitet der Radlader unabhängig vom Einsatz stets mit maximaler Leistung und Effizienz.

Anzeige

„Mit dem neuen Radlader kann ich mit voller Kraft in das Haufwerk hineinfahren. Beim Beschleunigen zieht er richtig durch. Und das bei hohem Fahrkomfort“, sagt ein Maschinenführer der Hans Dömkes GmbH, der im Werk mit dem neuen L 576 XPower arbeitet.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Radlader

Mehr Ruhe in lauter Umgebung

Hyundai hat einen neuen schweren Radlader auf den Markt gebracht – den HL960 HD. Dieser Neuzugang im Hyundai-Programm wurde speziell für Arbeiten in rauen Umgebungen konzipiert. Der HL960 HD hat ein Einsatzgewicht von 19.300 kg und ist mit einem...

mehr...

Radlader

Spritsparend im Steinbruch

Der Verbrauch an Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen beträgt in der Gewinnungsindustrie bis zu 40 % des Brutto-Produktionswertes. Der Radlader 457 von JCB ist daher speziell auf Produktivität ausgelegt. Das 20-Tonnen-Kraftpaket überzeugt bei der...

mehr...

Radlader

Radlader im Einsatz in der Kiesgrube

Seit Einführung der neuen Radlader der Serie 6 von Hitachi letztes Jahr haben sich diese vielfach bei Unternehmen im Einsatz bewährt. Vorschubkraft und Hubarmgeschwindigkeit haben sich noch weiter erhöht und tragen zu hervorragenden Ergebnissen in...

mehr...
Anzeige

Radlader

Probefahrt in Paris – Einsatz im Münsterland

Die MHV Boden und Agrar in Olfen hat sich auf die fachgerechte Bodenaufbereitung spezialisiert. Nach der Anschaffung einer leistungsstarken Siebanlage sollte ein besonders leistungsstarker Radlader beschafft werden, der gleichzeitig auch für das...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite