Radlader

Probefahrt in Paris – Einsatz im Münsterland

Die MHV Boden und Agrar in Olfen hat sich auf die fachgerechte Bodenaufbereitung spezialisiert. Nach der Anschaffung einer leistungsstarken Siebanlage sollte ein besonders leistungsstarker Radlader beschafft werden, der gleichzeitig auch für das Beladen hochwandiger Lkw und Anhänger geeignet sein sollte. Den Zuschlag erhielt nach einigen Leistungsvergleichen ein CASE 921G mit XR-Kinematik und umfangreicher Zusatzausrüstung.

921G XR von CASE
Der 921G XR von CASE im Einsatz beim Materialumschlag bei MHV Boden und Agrar in Olfen. Foto: CASE

Die beiden Gesellschafter Michael Höne und Markus Vogel haben sich entschlossen, in eine leistungsstarke Trommel-Siebanlage zu investieren und einen kompletten Recycling-Service rund um die Bodenaufbereitung anzubieten. Bereits im ersten Jahr erreichte das junge Unternehmen einen Materialdurchsatz von über 100.000 Tonnen und es wurde ein Umzug zum aktuellen Standort an der Hauptstraße in Olfen nötig. Mit dem Auftragsvolumen wuchs auch der Fuhrpark. „Wir haben einige Radlader verschiedener Hersteller in unserer Zielgröße um 24 Tonnen Einsatzgewicht getestet. Detlef Kerstein von der CASE-Niederlassung Unna hatte uns dann in das CASE-Kundenzentrum bei Paris eingeladen, als dort die neue Radladerserie vorgestellt wurde. Wir konnten auf dem großen und modernen Testgelände einige Probefahrten mit den neuen Modellen machen.

Passt auch durch enge Durchfahrten

Die Vorstellung war überzeugend. Allerdings haben wir uns dann nach eingehender Beratung für den circa 20 Tonnen schweren 921G entschieden. Die etwas geringeren Abmessungen passen einfach besser zu den engen Durchfahrten in unserer neuen Halle. Außerdem ist die Leistung des 6,7-l-Motors mit 255 PS (190 kW) mehr als ausreichend und mit der XR-Ausrüstung erreichen wir ebenfalls eine Ausschütthöhe von über 4,50 m, was reichlich Luft beim Verladen hoher Mulden bietet.

Anzeige

Für mehr Sicherheit im täglichen Betrieb sorgen elektrisch verstellbare, konvexe Außenspiegel, die die ohnehin hervorragende Rundumsicht aus der Kabine zusätzlich verbessern. Die standardmäßige Rückfahrkamera stellt dabei sicher, dass auch im Heckbereich kein Hindernis übersehen wird.

Perfekter Fahrkomfort

Maschinenführer Kamil Maslanka ist vor allem von der komfortablen Kabine begeistert, die mittlerweile mit dem renommierten „Good Design Award“ ausgezeichnet wurde. „Der Fahrkomfort ist insgesamt perfekt. Auch voll beladen läuft der Lader ruhig. Vor allem die Klimaanlage und die Filtrierung sind sehr gut, der große Frischluftfilter hält lange durch und ist leicht zu reinigen. Das ist bei dem hohen Staubeintrag durch das Sieben sehr wichtig. Ein weiteres Plus ist die Joysticklenkung, vor allem beim schnellen Verladen. Man muss nicht ständig umgreifen und mit der Kurbelei beim Reversieren ist auch Schluss. Den Unterschied merkt man jeden Abend in den Armen.“

Das Fazit von Geschäftsführer Michael Höne: „Die Traktion ist ausgezeichnet und auch bei nassem und weichem Boden im unbefestigten Außenbereich ist die Schubkraft enorm. Die Maschine ist rund um die Uhr im Einsatz und muss richtig ran. Trotzdem liegt der durchschnittliche Verbrauch nur bei 11,7 l Diesel. Da verbraucht mein Geländewagen sogar manchmal mehr.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Emissionsfreie Flotte

Batteriebetrieben in die Tiefe

Epiroc hat in Schweden seine emissionsfreie Flotte auf der Veranstaltung „Power Change Days“ in Örebro, Schweden, präsentiert. Es handelt sich bereits um die zweite Generation von batteriebetriebenen Untertageladern, Minetrucks, Bohrgeräten und ein...

mehr...

Radlader

Mit optimalem Füllfaktor

Die Wortmann Baumaschinen GmbH aus Saarwellingen betreibt einen derzeit etwa 100 Maschinen umfassenden Mietpark, davon die Hälfte von Hyundai. Die Mietflotte bewegt hunderttausende Tonnen Recycling Material.

mehr...

IT am Bau

Wann gewartet wird, weiß die Maschine

Max Bögl setzt auf vorausschauende Wartung. Die Firmengruppe Max Bögl und ihre Sparte Roh- und Baustoffe setzt für Transporte in ihrem Steinbruch auf ein Muldenkipper-Trio von Cat. Die Baumaschinen von Zeppelin kommen am Standort im oberbayerischen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite