Radlader im alpinen Einsatz

Marvin Meyke,

Für Skifahrer und Wanderer gerüstet

Die Vorbereitungen für die Wintersaison laufen derzeit auf vollen Touren, so auch bei den Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen. Das betrifft vor allem die neue Schrattenwangbahn am Familienberg Söllereck. Dort wird in diesem Jahr ein 50 Jahre alter Schlepplift durch eine barrierefreie und kindersichere 6er-Sesselbahn ersetzt, die am 20. Dezember eröffnen soll. Tatkräftige Unterstützung liefert ein Cat Radlader 926M.

Der Cat Radlader 926M soll am Familienberg Söllereck vielseitig eingesetzt werden. © Zeppelin Baumaschinen

Rund 70 Jahre nach dem Bau der ersten Bergbahn wird das Wander- und Skigebiet rund um das Söllereck in den Allgäuer Alpen umfassend modernisiert. Vier von fünf Liftanlagen am Söllereck werden durch moderne und zeitgemäße Anlagen ersetzt, drei von ihnen als Sesselbahnen. Die Schrattenwangbahn wird in diesem Jahr errichtet und soll künftig kleine wie große Skifahrer sicher und bequem auf den Schrattenwang befördern. Der Radlader wird für die geplanten Bauaktivitäten benötigt, soll im Winterdienst zum Räumen des Parkplatzes und dann auch zur Vorbereitung für die Skisaison eingesetzt werden.

Transport von Seilbahnkomponenten
Der Baubeginn für die neue Schrattenwangbahn mit einer Länge von 561 Metern und einem Höhenunterschied von 167 Metern erfolgte diesen Sommer. Sie wird auf der gleichen Lifttrasse verlaufen wie die bereits bestehende Anlage aus den 60er-Jahren. Der Cat Radlader kommt für die Beförderung der Seilbahnteile zum Einsatz. Bevor überhaupt mit dem Transport der Teile begonnen werden konnte, mussten erst eine Straße errichtet und eine Materialseilbahn installiert werden. Über diese wird das Baumaterial nach oben geschafft. Als Schutz vor Lawinen an der Bergstation wurde eine Steinmauer gebaut. Zeitgleich entstanden die Fundamente für die neue Berg- und Talstation. Dann ging es an den Aufbau der Bahn und das Setzen der Stützen – sieben Liftstützen reichen aus.

Anzeige

Normalerweise betreut Uwe Fuhrmann, der leitende Verkaufsrepräsentant von der Zeppelin Niederlassung Ulm, Bauunternehmen und Kunden aus der Gewinnungsindustrie. Dass eine Bergbahn einen Bedarf an einer Baumaschine in der Größenordnung eines 13-Tonners hatte, erfuhr er per Zufall über einen an den Baumaßnahmen beteiligten Erdbauer.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Abbruch

Kettenbagger im Testeinsatz

Beim Rückbau des Grundig-Areals in Nürnberg kommen Abbruchbagger der Unternehmensgruppe Reithelshöfer zum Einsatz. Darunter ist auch ein Cat Kettenbagger 330 MH, der dort einen Testeinsatz absolviert.

mehr...

Radlader

Drei schwere Typen

Hyundai Construction Equipment Europe startet die HL900 A-Serie mit drei Stufe-V-konformen Radladern: dem HL940A, HL955A und dem HL960A. Das Trio wird noch in diesem Jahr bei den europäischen Händlern verfügbar sein.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Radlader

Tennisstadion wurde zum riesigen Sandkasten

Das Tennisstadion am Rothenbaum war für die Beachvolleyball-Weltmeisterschaft in diesem Sommer umgebaut worden. Bereits zum vierten Mal in Folge wurde das Hamburger Stadion für ein Beachvolleyball-Turnier umfunktioniert. Maschinen aus dem...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite