Verkauf steht an

Annina Schopen,

Rehau zieht sich vollständig aus Russland zurück

Wie das Unternehmen bekannt gab, wird Rehau sein Geschäft in Russland an das dortige Management verkaufen und zieht sich damit komplett aus dem Land zurück.

© Pixabay

Ein entsprechender Vorvertrag wurde jetzt von beiden Seiten unterzeichnet. In der Mitteilung heißt es weiter: "Bereits am 4. März 2022 hatte sich Rehau entschieden, das Geschäft in Russland kontrolliert herunterzufahren. Die Entwicklung der vergangenen Wochen hat weitergehende Entscheidungen unumgänglich gemacht.

Die Rehau Group ist seit rund 30 Jahren in Russland tätig und hat den dortigen Markt vor allem mit polymerbasierten Lösungen für den Fenster-, Bau- und Möbelbereich bedient."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zahlreiche Aktionen

MAN hilft Ukrainern in Not

Spendenbereitschaft und Unterstützung über alle Standorte und Ländergesellschaften der MAN Truck & Bus hinweg: Beschäftigte des Nutzfahrzeugherstellers haben seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine Hilfe für die Menschen in Not geleistet.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite