Auftragsbestand und Ergebnis auf Kurs

Martin Schrüfer,

PORR liefert starkes drittes Quartal

PORR legt ein starkes drittes Quartal vor. Mit einem vollen Auftragsbestand von EUR 7,8 Mrd. und einem Ergebnis von EUR 42,5 Mio. sieht sich das Unternehmen auf Kurs.

© PORR

„Mit einem vollen Auftragsbuch und einer starken Bilanz haben wir den perfekten Mix geschaffen, um nachhaltige Erträge abzuliefern“, so Karl-Heinz Strauss, CEO von PORR. „Wir sind bereit für profitables Wachstum.“PORR erzielte in den ersten neun Monaten 2021 eine starke Produktionsleistung von EUR 4.135 Mio., ein Zuwachs von 9,4 %. Sowohl in Österreich als auch in Polen konnte die Leistung deutlich ausgeweitet werden. Österreich und Deutschland blieben mit einem Anteil von knapp 70 % die wichtigsten Heimmärkte der PORR. 

Der Rückenwind in allen Heimmärkten von PORR hält weiter an. Mit einem Auftragsbestand von EUR 7.778 Mio. wurde erneut das solide Fundament bestätigt. Der Zuwachs von 14,3 % spiegelt die anhaltende Nachfrage nach Infrastruktur und Wohnraum wider. Unter den neuen Großaufträgen findet sich – neben dem Ausbau des Wiener U-Bahn-Netzes - der größte Hochbauauftrag Deutschlands. Mitten in Berlin am Alexanderplatz entsteht der Alexander Berlin‘s Capital Tower: Ein 150 Meter hoher Turm mit Mischnutzung prägt künftig die Skyline der deutschen Hauptstadt. Die Erweiterung des Pumpspeicherkraftwerks Limberg III bei Kaprun in Österreich unterstreicht den Bedarf an nachhaltiger Energiegewinnung, während der Ausbau des Werksgebäudes von Daiichi in Pfaffenhofen der anhaltenden Nachfrage im deutschen Industriebau zuzurechnen ist.

Anzeige

Top-Ergebnis und verbesserte Bilanz

In den ersten neun Monaten lieferte ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von EUR 42,5 Mio. (1-9/2020: EUR -62,4 Mio.). Im Ergebnis ist die Kartellstrafe der Bundeswettbewerbsbehörde bereits mitberücksichtigt. Pandemiebedingt kam es im dritten Quartal 2021 zu Nachholeffekten aus der Vergangenheit, auch Projekt-verschiebungen waren die Folge, welche jetzt abgearbeitet wurden. 

„Dieses Ergebnis zeigt unser Potential auf“, so Karl-Heinz Strauss. „Auch in den nächsten Jahren erwarten wir ein nachhaltiges Ertragswachstum.“

Die Nettoverschuldung reduzierte sich gegenüber dem Vergleichsstichtag um 27,4 % auf EUR 315 Mio. Das Eigenkapital lag zum Stichtag 30.09.2021 bei EUR 645 Mio. (Eigenkapitalquote: 17,1 %). Unter der Berücksichtigung der erfolgreichen Kapitalerhöhung im November ergibt sich eine Eigenkapitalquote von 19,5 %. Die Bilanzsumme der PORR lag zum 30. September 2021 bei EUR 3.786 Mio. 

Solide Basis für Wachstum

PORR hat Anfang November die Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Österreich sowie einer anschließenden Privatplatzierung wurde diese bei internationalen Investoren platziert und erzielte einen Brutto-Emissionserlös von EUR 122,2 Mio. Dies würde PORR zum angestrebten Ziel-Korridor von 20 % – 25 % in puncto Eigenkapitalquote zum Jahresende bringen.

Ausblick 2021 bestätigt 

Auf Basis der guten Ergebnisentwicklung in den ersten neun Monaten 2021 und trotz des in Q3 geschlossenen Settlements mit der Bundeswettbewerbsbehörde erwartet der Vorstand für 2021 weiterhin eine Produktionsleistung von EUR 5,3 Mrd. bis EUR 5,5 Mrd. sowie eine positive EBT-Marge von +1,3 % bis +1,5 %. Der Vorstand ist optimistisch, dass PORR mit den gesetzten Maßnahmen ihre Ertragskraft verbessern und nachhaltig an das Niveau vor Ausbruch der Corona-Pandemie anschließen kann. Die Einschätzung des weiteren Geschäftsverlaufs orientiert sich an den aktuellen Zielen in den einzelnen Bereichen sowie an den Chancen und Risiken, die sich derzeit in den jeweiligen Märkten ergeben. 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Politik

„Baustoffe sinnvoller fördern!“

Baufachpolitiker Sebastian Körber (FDP) besuchte Bayerns größten Kalksandsteinanbieter Zapf Daigfuss in Schwaig im August 2021, um sich mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Hannes Zapf auszutauschen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite