Führungskräfte

Kai Ingmar Link,

Neue Vorständin bei Sto

Désirée Konrad verstärkt seit dem 1. September 2023 den Vorstand der STO Management SE, der persönlich haftenden und geschäftsführenden Gesellschafterin der Sto SE & Co. KGaA.

Désirée Konrad verstärkt seit September 2023 den Vorstand der STO Management SE. © Martin Baitinger/Sto

Im Rahmen der langfristigen Nachfolgeplanung hat der Aufsichtsrat sie für vier Jahre als Vorständin bestellt. Désirée Konrad folgt auf das langjährige Vorstandsmitglied Rolf Wöhrle, der seit 2010 für Finanzen, Controlling, Informationstechnologie, Interne Revision, Investor Relations, Legal und Technischer Service verantwortlich ist und, wie bereits im April 2023 berichtet, das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31. Dezember 2023 verlassen wird.

Seine Nachfolgerin wird während einer viermonatigen Übergabephase zunächst als stellvertretende Finanzvorständin für den Stühlinger Fassadenspezialisten tätig sein und dann zum 1. Januar 2024 die Ressortverantwortung von Rolf Wöhrle übernehmen. Die 35-Jährige verfügt über eine internationale Ausbildung mit einem Master in Business Administration und einem Master in Finance sowie eine fundierte Erfahrung im In- und Ausland. In der Baubranche war sie für den Befestigungstechnik-Hersteller fischerwerke GmbH tätig, zuletzt arbeitete sie als CFO bei Rheinmetall Automotive in Frankreich. „Ich freue mich, in einem traditionsreichen und internationalen Familienunternehmen zu arbeiten und künftig die Geschicke der Sto-Gruppe mitzulenken“, sagt Désirée Konrad. „Und auch darüber, dass ich die Gelegenheit habe, noch vier Monate mit Rolf Wöhrle zusammenzuarbeiten und von seiner Erfahrung zu profitieren.“

Anzeige
Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige