Ausblick in den Oktober

Martin Schrüfer,

Zeppelin-Chef Gerstmann erwartet "bauma ohne Eventcharakter" (Update)

Am Rande der Pressekonferenz zur Präsentation der Geschäftszahlen 2021 hat der CEO der Zeppelin Group, Peter Gerstmann, auch einen Ausblick auf die kommende bauma gegeben.

© Zeppelin

So erwartet der Top-Manager eine „bauma ohne Eventcharakter“ und statt dessen eher eine Leistungsshow der Baumaschinenhersteller und des Bauequipments. Gerstmann geht von einem "sehr lokaler Charakter der Messe" aus, "der sich auf Mitteleuropa und Deutschland konzentriert". Auch was die zu erwartende Besucherzahl angeht, ist der Zeppelin-Chef vorsichtig: "Wir werden nicht annähernd die gewohnten 600.000 Besucher sehen, auch vor dem Hintergrund der möglichen Corona-Einschränkungen". Zeppelin werde seine Ausstellungsfläche verkleinern und sich auf eine "Leistungsshow, aber nicht mehr" einstellen: "Wer das bauma-Feeling der letzten Jahre erwartet wird enttäuscht werden - es wird keine bauma, wie wir sie jahrzehntelang zelebriert haben".

Das sagt die Messe München dazu:

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, schrieb Baugewerbe: „Auch wir als Messe München gehen davon aus, dass die bauma 2022 vor dem Hintergrund der globalen Ereignisse in gewisser Weise anders sein wird als die Vorveranstaltung in 2019. Wir sind aber dennoch davon überzeugt, dass auch die bauma 2022 mit ihren über 3.000 Ausstellern auf dem voll belegten Münchner Ausstellungsgelände nach wie vor die wichtigste Innovationsplattform für die Branche darstellen wird.“

Anzeige

... Und was denken Sie, liebe Baugewerbe-Leser? Mailen Sie uns Ihre Einschätzung, die wir gern veröffentlichen.

So schreibt uns Ludwig Hellenbrand, Geschäftsführer der mvm Baumaschinenvertr. GmbH: 

"Ich stimme Herrn Gerstmann voll und ganz zu. Ich bin 50 Jahre im Baumaschinengeschäft tätig, aber so wie die letzte bauma 2019 kann es auch nicht mehr sein - noch mehr Fläche, noch mehr Menschen - wie ein großer Kirmes, das artet ja aus in ein Oktoberfest. Zurück zu dem wesentlichen Maschinen und Geräte zeigen, mit ordentlichen Gesprächen informieren, kleinere Ausstellungsfläche! Da lob ich mir die kleine GALABAU: klein, übersichtlich - keine Hektik, alles in Ruhe und keine überteuerten Hotelzimmer."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

3.200 Aussteller

bauma 2022 übertrifft Erwartungen

Insgesamt rund 3.200 Aussteller aus 60 Ländern (2019: 3.684 Aussteller aus 63 Ländern) und mehr als 495.000 Besucher aus über 200 Ländern (2019: 627.603 Besucher aus mehr als 200 Ländern) kamen von 24. bis 30. Oktober 2022 zur Weltleitmesse nach...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Krane und Hebebühnen

Elektro-Kran an der Steckdose

Böcker Maschinenwerke präsentiert den ersten vollelektrischen Autokran in Stahl-Aluminium-Bauweise. Der neue AK 48e arbeitet nicht nur im Kran- und Bühnenbetrieb komplett elektrisch – aufgebaut auf einem Mercedes eActros fährt der 27-Tonner auch...

mehr...

Baumaschinen

Erdbau-Spezialist jetzt auch schmal

Als Muldenkipper-Spezialist mit einem großen Modell-Angebot steht Bell Equipment auch für spezifisch ausgelegte Branchenlösungen und maßgeschneiderte kundenorientierte Sonderlösungen. Zur bauma kommt unter anderem die neue Generation des...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite