BAU 2019

Susanne Frank,

Mehr Licht im Tunnel

Sika Deutschland präsentiert sich auf der BAU 2019 auf einer um 50 Prozent größeren Standfläche. Die Anwendungsbereiche der Sika-Produkt- und Systemlösungen für sämtliche Gewerke sind dort digital erlebbar – vom Korrosions- und Brandschutz, über Abdichtungssysteme bis hin zu Wand- und Bodenbeschichtungen.

Der hohe Glanzgrad der neuen Deckbeschichtung Sikagard-340 WCT ermöglicht eine sehr gute Lichtausbeute im Tunnel. Das spart Strom für die Innenbeleuchtung. © Sika Deutschland

Sika-Experten begleiten die Messebesucher durch die Gebäude und Infrastrukturen einer virtuellen Stadt. Besucher des Messestands können sich an Touchscreen-Monitoren durch die Sika-Welt klicken. 

Neuentwickelte Tunnelbeschichtung auf Epoxidharzbasis
Die neue sternchengelistete 2K-Epoxidharzbeschichtung Sikagard-340 WCT ermöglicht aufgrund des hohen Glanzgrades eine sehr gute Lichtausbeute. Damit verbunden ist ein geringerer Energieverbrauch durch bessere Lichtausbreitung der Innenbeleuchtung. Die geringe Verschmutzungsneigung und leichte Reinigungsfähigkeit mit Wasser ohne Zusatz von Chemikalien ist ein weiterer Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz. Die neue Tunnelbeschichtung ist im Verbund als Oberflächenschutzsystem OS4 (C) als nicht brennbar klassifiziert (A2).

Neues Produkt für Bauwerksabdichtungen
Ab sofort ist ein neues Produkt im Marktsegment der mineralischen Abdichtungssysteme verfügbar. Mit SikaTop-126 SEAL stellt Sika ein neues mineralisches Abdichtungssystem vor: Es lässt sich zur Abdichtung der Kelleraußenwände von Gebäuden und Fundamenten zum Beispiel von Tiefgaragen einsetzen und erfüllt auch gleichzeitig die Anforderungen an ein OS-5b-Oberflächenschutzsystem für nicht begeh- und befahrbare Flächen. Der Vorteil für den Verarbeiter ist, dass damit ein Wechsel zwischen mehreren Produkten beim Einsatz für diese zwei Anwendungsbereiche entfällt. 

Anzeige

Neuer Brandschutz für Beton
Zur BAU 2019 bringt Sika außerdem eine neu entwickelte Brandschutzbeschichtung für Betonflächen auf den Markt: Sika Unitherm Concrete W. Der Brandschutz bildet unter Hitzeeinwirkung eine wärmeisolierende Dämmschicht. Dadurch wird die Feuerwiderstandsdauer von Beton und Bewehrung im Innenbereich von Gebäuden erhöht. Zudem verzögert die Beschichtung im Brandfall die Wärmeübertragung durch Wände. Sika Unitherm Concrete W lässt sich einfach und direkt auf den Beton applizieren. Dank eines neuen Verfahrens kann die Trockenschichtdicke unmittelbar auf der Betonfläche ermittelt werden.

Halle A1, Stand 402

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

BAU 2019

Die ganze Vielfalt des Baustoff Beton

Gemeinsam mit 14 Partnerunternehmen zeigt das InformationsZentrum Beton auf über 1.000 Quadratmetern die ganze Vielfalt des Baustoffs Beton. Insbesondere die aktuellen Entwicklungen rund um die Themen Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, Gestaltung und...

mehr...

BAU 2019

Verknüpfung zwischen Baustelle und Büro

„Software für Vordenker“ – die bekommt man am Messestand von Nevaris. Mit seinen durchgängigen kaufmännisch-bautechnischen Lösungen deckt das Unternehmen alle Abläufe in Baufirmen und Architekturbüros nahezu jeder Größe ab. Die Software 123erfasst...

mehr...
Anzeige

BAU 2019

Die ganze Welt der Dübel

fischer präsentiert an seinem 220 m² großen Messestand neue Dübel für verschiedenste Anwendungsfälle sowie neue Apps und Software für Handwerker und Planer. Show-Acts mit Sportlern machen den Messebesuch zum kurzweiligen Erlebnis. Im fischer Tour...

mehr...

BAU 2019

BIM für Büro und Baustelle

Auf der BAU 2019 präsentiert Trimble Lösungen für die Vernetzung von Büro, Fertigung und Bauausführung. Das Trimble-Portfolio umfasst Software- und Hardwarelösungen für Mixed Reality, Architektur, Tragwerksplanung, Gebäudetechnik sowie Planung und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite