DACH+HOLZ International 2022

Katja Preydel,

BG BAU zeigt praxisnahe Lösungen für sichere Bauarbeiten

Unter dem Motto „Mit kühlem Kopf nach oben“ beteiligt sich die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) an der Messe DACH+HOLZ International, die vom 5. bis 8. Juli in Köln stattfindet. In Halle 8 zeigen dabei Fachleute praxisnahe Lösungen für sichere Bauarbeiten. Der Stand 411 ist ein Gemeinschaftsstand der BG BAU mit dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) und Holzbau Deutschland.

© GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH (GHM)

Besucherinnen und Besucher der Messe erleben modernen Arbeitsschutz live. An Stand 411 in Halle 8 demonstrieren die BG BAU und ihre Partner ZVDH und Holzbau Deutschland, wie den diversen Gefahrensituationen beim Hausbau wirkungsvoll begegnet werden kann. Beispielhaft ist am Gemeinschaftsstand eine Baustelle mit Haus, Gerüst und Kran aufgebaut. Dank VR-Brille können Standbesucherinnen und -besucher in eine virtuelle 360°-Umgebung eintauchen und so die Vorteile sicherer Bauweisen eigenständig und interaktiv erkunden.

„Arbeitsschutz am Bau und konkret die Vermeidung von Abstürzen ist für die BG BAU ein zentrales Anliegen“, so Michael Kirsch, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der BG BAU: „Deshalb präsentieren wir als Berufsgenossenschaft zusammen mit Partnerverbänden ganz konkrete Lösungen, wie Unfälle bei Dacharbeiten verhindert und mögliche Berufskrankheiten vorbeugend vermieden werden können. Dabei ist eine internationale Leitmesse wie die DACH+HOLZ der richtige Ort, um mit einem Gemeinschaftsstand Flagge zu zeigen.“

Anzeige

Unter dem Slogan „Mit kühlem Kopf nach oben“ führt die Berufsgenossenschaft mit Unterstützung von Mitgliedsunternehmen konkret vor, wie sich durch Vormontage von Dachelementen am Boden Absturzunfälle vermeiden lassen. An zwei Montagetischen erstellen Handwerksleute Wand- und Dachelemente, die dann in das zu bauende Haus eingepasst werden. Als Alternative zum Einsatz von Leitern auf Baustellen werden am Stand auch Kleinsthubarbeitsbühnen, ein Senkrechtaufzug, Gerüste mit Treppenturm und der Einsatz von Automatikhaken gezeigt.

„Die Vorteile der Vorfertigung liegen auf der Hand“, sagt Prof. Marco Einhaus, Referatsleiter Hochbau bei der BG BAU: „Weitgehend witterungsunabhängig werden an ergonomischen Arbeitsplätzen Bauelemente am Boden gefertigt und dann eingesetzt. Durch die Reduzierung der Tätigkeiten in großer Höhe sinkt die Gefahr von Abstürzen deutlich – eine der Hauptursachen für Arbeitsunfälle in der Bauwirtschaft.“ Um Arbeitsunfälle durch Abstürze zu verhindern, unterstützt die BG BAU Mitgliedsunternehmen mit vielen Beratungsangeboten und mit einer Förderung für Investitionen in den Arbeitsschutz.   

Neben der Vormontage-Demonstration als Highlight bietet der 874 m² große Gemeinschaftsstand auch eine kleine Bühne. Hier finden dreimal täglich Vorträge von Fachleuten für Bau- und Arbeitsschutzfragen sowie moderierte Gesprächsrunden statt, die auch Raum für Erfahrungsaustausch bei der Messe bieten. 

Neben dem Schwerpunktthema Absturzprävention klärt die BG BAU am Stand ebenfalls über Gefahrstoffe, Arbeitsschutzprämien, Arbeitsschutz mit System (AMS) und zur digitalen Gefährdungsbeurteilung auf. Fachleute der BG BAU stehen am Stand speziell Journalistinnen und Journalisten für Gespräche und Interviews zur Verfügung – um Anmeldung wird gebeten. 

Die DACH+HOLZ International ist als etablierte Leitmesse für Holzbau und Ausbau, Dach und Wand der Treffpunkt für die nationale und internationale Dach- und Holzbaubranche. In diesem Jahr nehmen rund 330 Aussteller aus 20 Ländern teil. Die BG BAU gehört zu den traditionellen Ausstellern der Messe. Neu ist diesmal die Europameisterschaft der Zimmerer, die ihren Termin ebenfalls in den Juli verlegt hat, und ein Pitch von Start-Ups zum digitalen Bauen. 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Quartalszahlen

BASF mit starkem Ergebnis

„Trotz anhaltend hoher Rohstoff- und Energiepreise haben wir im zweiten Quartal erneut ein starkes Ergebnis erzielt“, sagte BASF-Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Brudermüller, der gemeinsam mit Finanzvorstand Dr. Hans-Ulrich Engel die Ergebnisse des...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite