Messe Berlin

Annina Schopen,

Bundesinnenminister Seehofer eröffnet Bautec 2020

Horst Seehofer hat die Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik eröffnet. Partnerland der Messe ist Norwegen. Bauingenieure können ihre Projekte für den Deutschen Ingenieurbaupreis 2020 einreichen.

Bundesinnenminister Seehofer (3.v.l.) bei der Eröffnung der Bautec 2020. © Messe Berlin

„Die Bauwirtschaft ist unser größter Schatz, sie ist DER Wachstumsmotor in Deutschland“, sagte Minister Seehofer in seiner Eröffnungsrede und bezeichnete die Branche als Schlüsselwirtschaft der Bundesrepublik. Im Anschluss durchschnitt er am Stand des Bautec-Partnerlandes Norwegen das Eröffnungsband.

Norwegen ist Partnerland
Norwegen ist das erste Partnerland der Bautec. Im Rahmen der Eröffnung der Messe bedankte sich Jon Hansen, Charge d’affaires der Königlichen Norwegischen Botschaft, bei der deutschen Bauwirtschaft: „Europas Bauwirtschaft boomt. Sie ist ein wichtiger und zentraler Teil des Wirtschaftswachstums und europaweit einer der größten Arbeitgeber.“ Doch der Bauboom bringe auch Herausforderungen mit sich, da er mit einer intensiven Nutzung kohlenstoffintensiver Materialien einhergehe. „Die Gebäude der Zukunft müssen mit einem geringeren Energieaufwand gebaut werden können“, sagte er.

Norwegen ist das Partnerland der Messe. © Messe Berlin

Hansen betonte, Norwegen sei in dieser Hinsicht Vorreiter. Als Beispiel dafür nannte er die neue öffentliche Deichmansche Bibliothek in Oslo: Der Bau zeichne sich durch Kühlung durch Meerwasser und die Verwendung recycelter und kohlenstoffarmer Materialien aus. Das Land verfolgt außerdem das Ziel, dass alle Baustellen bis 2025 fossil- und emissionsfrei sind und setzt auf digitale Lösungen bei der Bauplanung. Einen Eindruck der Produkte norwegischer Unternehmen gibt der Norwegen-Pavillon in Halle 4.2. Dort stellen unter anderem Unternehmen aus dem Holzbau ihre Produkte und Dienstleistungen vor.

Anzeige

Deutscher Ingenieurbaupreis 2020 ausgelobt
Staatssekretärin Anne Katrin Bohle und Hans-Ullrich Kammeyer, Präsident der Bundesingenieurkammer, riefen Bauingenieure dazu auf, ihre Projekte für den Deutschen Ingenieurbaupreis 2020 einzureichen. „Die Inkarnation der Innovation ist der deutsche Ingenieurbereich“, betonte Anne Katrin Bohle. Etliche architektonische Innovationen seien nur aufgrund herausragender Ingenieurleistungen möglich, betonte sie.

Hans-Ullrich Kammeyer ermutigte Bauingenieure, ihre Leistungen stärker öffentlich sichtbar zu machen, auch um junge Menschen für eine Karriere in der Baubranche zu begeistern. Kriterien des Preisgerichts sind laut Petra Wesseler, Präsidentin des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung, Konstruktion, Innovation, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Einsendeschluss ist der 28. April 2020. Die Entscheidung der Jury wird im August 2020 gefällt, die Verleihung findet Ende November 2020 in Berlin statt. Die Gewinner erhalten einen Geldpreis und eine Urkunde.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

BAU 2023

Umwelt- und klimagerechtes Bauen

Der Klimawandel berührt alle Wirtschaftsbereiche, allen voran und gleich in zweifacher Hinsicht die Bauwirtschaft. Einerseits muss sie Lösungen finden, um Städte und Gebäude resilienter zu machen. Andererseits ist sie gefordert bei der Energiewende,...

mehr...

3.200 Aussteller

bauma 2022 übertrifft Erwartungen

Insgesamt rund 3.200 Aussteller aus 60 Ländern (2019: 3.684 Aussteller aus 63 Ländern) und mehr als 495.000 Besucher aus über 200 Ländern (2019: 627.603 Besucher aus mehr als 200 Ländern) kamen von 24. bis 30. Oktober 2022 zur Weltleitmesse nach...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bobcat auf der Bauma

Raupenlader vollelektrisch

Bobcat stellt mehrere Neuheiten vor: Der neue Kompaktlader S86 und der Kompakt-Raupenlader T86, beide aus der R-Serie, ersetzen die bisherigen Lader der 700er- und 800er-Reihe und vervollständigen die aktuelle Laderpalette.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite