BAU 2019

Susanne Frank,

Digitale Unterstützung für Schalung und Gerüste

Mit seinen Apps und Webtools will PERI zeigen, wie man digitale Lösungen in den Baustellenalltag integriert. Der Schalungs- und Gerüsthersteller zeigt außerdem seine Weiterentwicklugnen der Rahmenschalung Maxima und für das Gerüstsystem PERI Up Easy.

Neben seinen Weiterentwicklung für Gerüst- und Schalungslösungen zeigt PERI auf der Bau seine Apps und Tools, die Bauunternehmen helfen, die digitale Baustelle zu verwirklichen. © PERI

PERI zeigt dass leichte Gerüstsystem PERI UP Easy, das sich durch den bereits im System integrierten Arbeitsschutz auszeichnet. Ein weiteres Messe-Highlight ist die leichte Universalschalung DUO. Sie lässt sich ohne Kran einfach und auf engstem Raum einsetzen.

Digitale Unterstützung mit zahlreichen Tools
PERI versteht sich nicht als reiner Produkthersteller. Die planenden und baubegleitenden Dienstleistungen des PERI Engineerings tragen wesentlich dazu bei, projektspezifische Schalungs- und Gerüstlösungen zu entwickeln, die der Kunde nahtlos in seine Betriebs- und Baustellenabläufe integrieren kann. Ein wichtiges Ziel dabei ist es, die Kunden mithilfe von Software und Apps bei ihrer projektspezifischen Planung von Schalungen und Gerüsten nachhaltig zu unterstützen. Dazu zählt ebenso die Bereitstellung aller notwendigen, auch BIM-fähigen Daten sowie die Übertragung von digitalen Modellen in die Realität (Augmented Reality) zur besseren Beurteilung der Auswirkungen von Planungen auf Baustellen. Über das Onlineportal myPERI erhalten die Nutzer Zugriff auf wichtige Projektdaten ihrer Baustellen sowie umfassende Produktinformationen rund um die Uhr.

Anzeige

Verbundschalung PERI DUO
Die Systemschalung DUO lässt sich für das Bauen bei beengten Verhältnissen geometrisch und statisch exakt auf die Bedingungen vor Ort anpassen. Eine minimale Anzahl von unterschiedlichen Systembauteilen reicht aus, um sowohl Fundamente, Wände, Decken und Säulen effizient zu schalen. Dabei lassen sich fast alle Arbeiten ohne Werkzeuge und somit geräuscharm ausführen.

Neuartiger Verbundwerkstoff ist leicht und tragfähig
Dazu trägt auch das ausgewählte Material der Systembauteile bei. Die Paneele inklusive der Schalhaut und die meisten DUO Zubehörteile bestehen aus einem neuartigen Verbundwerkstoff auf Polymerbasis. Dieser Werkstoff ist besonders leicht und gleichzeitig sehr tragfähig. Er besitzt eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen nahezu alle Umwelteinflüsse und ist zu einhundert Prozent wiederverwertbar.

Kein Bauteil ist schwerer als 25 Kilogramm. Bei ihrem Einsatz als Leicht- und Handschalung werden kein Kran oder andere Hebe- und Transporthilfen benötigt. Leichte Bauteile machen das Handling einfacher, reduzieren die körperliche Belastung und senken gleichzeitig das Unfallrisiko deutlich.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

BAU 2019

Neuer Fugenmörtel

Die quick-mix Gruppe präsentiert in München den neuen Fugenmörtel S-FM mit patentierter SECON-Bindemitteltechnologie. Der innovative Mörtel schützt nachgewiesenermaßen vor Ausblühungen und Auslaugungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

BAU 2019

Die ganze Vielfalt des Baustoff Beton

Gemeinsam mit 14 Partnerunternehmen zeigt das InformationsZentrum Beton auf über 1.000 Quadratmetern die ganze Vielfalt des Baustoffs Beton. Insbesondere die aktuellen Entwicklungen rund um die Themen Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, Gestaltung und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

BAU 2019

Verknüpfung zwischen Baustelle und Büro

„Software für Vordenker“ – die bekommt man am Messestand von Nevaris. Mit seinen durchgängigen kaufmännisch-bautechnischen Lösungen deckt das Unternehmen alle Abläufe in Baufirmen und Architekturbüros nahezu jeder Größe ab. Die Software 123erfasst...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite