Schicke Vormauerziegel

Martin Schrüfer,

Wienerberger lanciert neue Design-Kollektionen

Mit den Linien „Urban“ und „Authentisch“ lanciert Wienerberger ein Kollektions-Programm, mit dem Architekten ihre ganz persönliche Vision einer Gebäudehülle umsetzen können. Weitere Kollektionen sollen folgen.

Die Wienerberger-Kollektion „Authentisch“ setzt auf die Effekte des Materials Ton. Diese entfalten sich an der Fassade des Hamburger „Katharinenquartiers“, entworfen von KPW Papay Warncke und Partner. © Wienerberger

Der Trend geht hin zur zweischaligen Bauweise: Aus einer Auswertung des statistischen Bundesamtes geht hervor, dass die Produktion von Vormauerziegeln seit zwei Jahren deutlich anwächst. An diese Entwicklung knüpft Wienerberger mit der Veröffentlichung der zwei ersten Design-Kollektionen aus dem Terca-Vormauerziegel-Portfolio an. „Urban“ und „Authentisch“ fächern die Vielfalt von Strangpressklinkern, Wasserstrich- und Handformziegeln aus dem Wienerberger-Sortiment auf und fangen die individuellen Charakteristika der verschiedenen Verblender ein.

 „Weitere Design-Linien entwickeln wir von nun an regelmäßig – und lassen uns dabei vom breiten europäischen Markt inspirieren. Das Besondere dabei: Mit all seinen gestalterischen Facetten bleibt der Vormauerziegel ein solides Material, das alle Vorteile gebrannten Tons mit sich bringt. Dazu zählen etwa Langlebigkeit, Wetterbeständigkeit und Wartungsarmut“, so Andreas König, Geschäftsführer Vertrieb & Marketing der Wienerberger GmbH.

Die Kollektion „Urban“ eignet sich für Liebhaber der Ästhetik städtischer Ballungsräume. Merkmale wie Minimalismus, Klarheit und moderne Farbgebung prägen diese Linie. Öffentliche Gebäudekomplexe oder Wohnanlagen lassen sich damit in klare, reduzierte oder auch in kraftvolle Gebäudehüllen kleiden.

Anzeige

Die Design-Linie „Authentisch“ setzt auf die natürlichen Effekte des Naturmaterials Ton: Wasserstrichziegel mit Oberflächenstruktur sowie Handformziegel im rustikalen Look verleihen Fassaden eine individuelle Charakteristik – denn jeder Stein ist ein Unikat. Auch in Wechselsortierung kommt das ausdrucksstarke Farbspiel von Tonziegeln zur Geltung, ob im Mehrgeschossbau oder bei Einfamilienhäusern

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Recycling

Rohstoff statt Bauschutt

Als Fundament eignete sich der Ton nicht, der auf dem Baugelände der Gartenstadt Werdersee Bremen, einem umfangreichen Bauprojekt, freigelegt wurde. Statt den Aushub einfach zu entsorgen, nutzte der Bauträger die Ressource jedoch nachhaltig.

mehr...

BIM

Räume virtuell begehen

Mit WienerbergerConnect hat der Tonbaustoffhersteller ein webbasiertes Tool auf den Markt gebracht, das alle Produkte von Wienerberger in allen relevanten BIM-Softwareformaten bereitstellt. Mit der mehrstufigen Implementierung in Deutschland will...

mehr...

Denkmalschutz

Geschichte gut geschützt

Denkmalschutzauflagen und zeitgemäße Sicherheitskonzepte sind häufig schwer zu vereinen. Nicht jedoch im Fall des Hamburger Bieberhauses, das erst kürzlich eine umfassende Modernisierung erfuhr: Die dortigen Brandschutz-Anforderungen wurden mit dem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dämmstoff

Ziegel für mehr Wärmeschutz

Ein Paradebeispiel städtebaulicher Nachverdichtung ist die Wohnsiedlung Neubiberger Gärten. Der mit mineralischem Dämmstoff gefüllte Baustoff erreicht in relativ schlanken monolithischen Außenwänden den geforderten KfW-55-Effizienzhausstandard.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schaummörtel

Mehr als ausgleichend

Der Schaummörtel von Hasit als Unterbodenausgleich für den Estrich wird wegen seiner bauphysikalischen Eigenschaften und baubiologischen Unbedenklichkeit geschätzt. Nun kommt er auch in der Außenwand zum Einsatz.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite