Mauerwerksbau

Susanne Frank,

Videoanleitung für historische Putztechniken

Was hat ein historischer Fassadenputz mit einem handgestrickten Pullover gemeinsam? Ganz einfach: Bei beiden ist die Technik seit Jahrhunderten gleich, die Materialien haben sich geändert. Niemand käme heute auf die Idee, statt hochwertiger moderner Garne grob gesponnene und entsetzlich kratzende Schafwolle von früher zu verwenden. Ähnliches gilt auch für den historischen Fassadenputz. Auch da gibt es heute Mischungen, die sich speziell für mittelalterliche Verputztechniken eignen, dabei aber modernen bautechnischen Anforderungen entsprechen. So lassen sich Effekte erzielen, die viel von der Optik und dem Charme früherer Zeiten haben.

Mit einem historischen Fassadenputz lassen sich alte Häuser stilgerecht restaurieren, aber auch bei Neubauten setzen solche Fassaden reizvolle Akzente. Altes Handwerk, neue Materialien: „Die Herausforderung liegt für Hersteller darin, die Zusammensetzung so weiterzuentwickeln, dass der Putz den aktuellen baulichen wie energetischen Standards entspricht und sich für jeden Untergrund eignet“, sagt Heiko Faltenbacher, Leiter Marketing und Communications von Heck Wall Systems. Als Arbeitsmittel kommen bei historischen Verputztechniken Rutenbesen, Nagelbrett oder Quast zum Einsatz, aber auch Kelle oder Putzkamm. Sie alle dienen dazu, dem Putz in einem abschließenden Arbeitsschritt eine eigene Struktur zu geben. So wird beim Kratzputz die Oberfläche mit einem Nagelbrett aufgeraut. Solche Strukturen sind bei uns schon an Häusern aus dem 14. Jahrhundert zu finden. Beim Altdeutschen Putz wird die oberste Schicht abschließend mit einem Kleisterpinsel verschlämmt. Das Ergebnis ist eine gleichmäßig fein strukturierte Fläche.

Anzeige

"Putzige" Videos

Heck Wall Systems bietet auf seiner Website kurze Filme an, die die Verarbeitungstechniken nach historischem Vorbild zeigen:

  • Kratzputz
  • Altdeutscher Putz
  • Besenzugputz
  • Spritzputz/Besenwurzputz
  • Kellenwurfputz
  • Ziehputz

Außerdem kann man eine Broschüre über Putztechniken nach jahrhunderte altem Vorbild kostenlos herungerladen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Baustoffe

Wärmedämmung mit Perlit-Gestein

Schloss Blumethal: Ein Elektrizitätswerk inmitten einer denkmalgeschützten Schlossanlage aus dem 16. Jahrhundert wurde zum Wohnhaus für vier Familien. Die Sanierung der Außenwände erfolgte als Innendämmung mit Poroton-WDF.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite