Mauerwerksbau

Susanne Frank,

Schritt-für-Schritt Anleitung per Video: so setzt man einen Ytong Planblock

Xella Deutschland baut seine digitalen Service-Tools weiter aus und präsentiert ein erstes praktisches Verarbeitungsvideo. Der modern animierte Film bietet grundlegende Hinweise zur professionellen Verarbeitung von Ytong Porenbeton und stellt die einzelnen Arbeitsschritte anschaulich dar.

Die Verarbeitung des monolithischen Ytong Planblocks ist unkompliziert. Übliches Maurerwerkzeug, wie beispielsweise Plankelle, Gummihammer und Wasserwaage, sind dafür vollkommen ausreichend. Trotzdem können auf der Baustelle Fragen zur korrekten Verarbeitung auftauchen: Wie wird der Eckstein gesetzt, an welcher Stelle werden Mauerwerkverbinder platziert? Wie es genau geht, zeigt das moderne, animierte Verarbeitungsvideo zur Erstellung der ersten Schicht mit dem Ytong Planblock. Der zweite und in Kürze erscheinende Film zeigt den Aufbau einer Kimmschicht mit Silka Kalksandstein.

3D-Animation

In fotorealistischer Form liefert die 3D-Animation grundlegende Hinweise zur professionellen Verarbeitung und ist eine anschauliche Anleitung für die richtige Bauausführung. Schritt für Schritt werden die Zuschauer darin von der Vorbereitung bis hin zur Fertigstellung durch die einzelnen Aufbauphasen geführt. Gleichzeitig wird dabei konkret auf die technischen Details aufmerksam gemacht.

Die Videoreihe ergänzt die digitalen Serviceangebote des Unternehmens. Die kurzen Clips wurden bewusst mit nur wenig erläuternden Texten entwickelt und sind auch für ausländische Verarbeiter leicht verständlich. Sie sind für die Nutzung auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets optimiert und ermöglichen es, sich bei Unsicherheiten direkt auf der Baustelle schlau zu machen.

Anzeige

(deutsch und englisch)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Baustoffe

Wärmedämmung mit Perlit-Gestein

Schloss Blumethal: Ein Elektrizitätswerk inmitten einer denkmalgeschützten Schlossanlage aus dem 16. Jahrhundert wurde zum Wohnhaus für vier Familien. Die Sanierung der Außenwände erfolgte als Innendämmung mit Poroton-WDF.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite