Nachhaltige Bauweise

Massiv, widerstandsfähig, nachhaltig

Massive Wandbaustoffe wie Unika Kalksandstein sind als Außenmauerwerk besonders widerstands- und tragfähig. Mit Funktionswänden als Außenhülle und Innenwänden aus Unika Kalksandstein lassen sich energieeffiziente und wohngesunde Bauwerke erstellen.

Unika Kalksandsteine bestehen größtenteils aus dem natürlich vorkommenden Rohstoff Sand, der in unmittelbarer Nähe zum jeweiligen Produktionsstandort gewonnen wird. © Unika

Egal ob Hitze, Kälte, Schlagregen, Hagel, Sturm, Hochwasser oder intensive Frost-Tau-Wechsel – die Witterung hat nicht nur Einfluss auf die Natur und den Menschen, sondern auch auf Gebäude. Gerade die Extreme gehen bei Bauwerken an die Substanz.

Gutes Wohnklima
In Verbindung mit einer hochwirksamen Dämmung sorgt Mauerwerk aus Unika Kalksandstein für ein konstant gutes Wohnklima und gleicht Temperaturspitzen problemlos aus. Aufgrund der hohen Rohdichte gewährleisten Innen- und Außenwände aus Kalksandstein einen sehr guten Schallschutz gegen Lärm.

Für den massiven und nichtbrennbaren Baustoff ist selbst extreme Hitze kein Problem. So nimmt die Festigkeit von Mauerwerk aus Kalksandstein im Temperaturbereich von 200 °C gegenüber dem Ausgangswert sogar noch zu.

Außenmauerwerk aus massiven Wandbaustoffen wie Unika Kalksandstein sind besonders widerstands- und tragfähig. wie Unika Kalksandstein sind besonders widerstands- und tragfähig. © Unika

Weniger Energieaufwand
Aus Kalksandstein lassen sich energieeffiziente, wirtschaftliche und wohngesunde Bauwerke erstellen. Während der Nutzungsphase lässt sich Heizenergie sparen, was sich positiv auf die CO2-Bilanz auswirkt. Lebenszyklusanalysen zeigen deutlich, dass sich mit gedämmten Wandkonstruktionen aus Unika Kalksandstein Energieaufwand und Emissionen minimieren lassen.

Anzeige

Gute Ökobilanz auch beim Entstehungsprozess
Unika Kalksandsteine bestehen aus den natürlich vorkommenden Rohstoffen Kalk und Sand. Der Sand wird in unmittelbarer Nähe zum jeweiligen Produktionsstandort gewonnen. Die kurzen Transportwege bei der Rohstoffbereitstellung führen deshalb schon zu einer günstigen Ökobilanz. Unter Zusatz von Wasser werden Sand und Kalk als Bindemittel gemischt, zum Rohling gepresst, geformt und unter Dampfdruck gehärtet.

Außer Wasserdampf fällt bei der Härtung keinerlei Emission an. Deshalb ist der gesamte Produktionsprozess schadstoffarm. Kurze Härtezeiten von 4 bis 8 Stunden bei einer Härtetemperatur von nur 200 °C sorgen für einen äußerst niedrigen Energieverbrauch. Die Herstellung in modernen Fertigungsanlagen trägt zur Ressourcenschonung und zum Schutz der Umwelt bei.

Nach Abbruch: Einsatz im Straßenbau
Aufbereitetes Kalksandstein-Abbruchmaterial wird für den uneingeschränkten Einbau als Verfüllungen im Erd-, Straßen- und Wegebau und als Vegetationssubstrat auf Deponien genutzt. Unika Kalksandsteine sind damit in vollem Umfang recyclingfähig.

Fazit
Von der Rohstoffgewinnung über die Produktion, den Transport, die Nutzung als Baumaterial bis zum Rückbau und Recycling bleibt Unika Kalksandstein als hochwertiger Mauerwerksbaustoff immer umweltfreundlich und ist damit besonders nachhaltig.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kalksandstein

Trägt bis zu 100 Tonnen

Wer ein Haus baut, möchte, dass es im Normalfall auch für die nächsten Generationen Bestand hat. Wenn es um die Tragfähigkeit und Belastbarkeit geht, ist Kalksandstein als Mauerwerksbaustoff unschlagbar.

mehr...

Kalksandstein

Schmaler Querschnitt – tragende Funktion

In drei Bauabschnitten realisierte die infrabau GmbH in Augsburg 31 Stadthäuser sowie sechs Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 68 Wohneinheiten. Bei der Wahl des Baustoffes für das „Stadtqartier Süd“ entschied man sich für das Planelemente-Bausystem...

mehr...
Anzeige
Anzeige

App

Alles Wissen rund um den Kalksandstein

Auf der BAU 2019 feierte die App von KS Premiere. Die KS* App lässt sich online wie offline nutzen und liefert alle wesentlichen Infos zu dem bewährten weißen Wandbaustoff direkt an den Ort, an dem sie benötigt werden – ob im Planungsgespräch oder...

mehr...
Anzeige

Neue App

Alles Wissen rund um den Kalksandstein

Auf der BAU 2019 feierte die App von KS Premiere. Die KS* App und liefert alle wesentlichen Infos zu dem bewährten weißen Wandbaustoff direkt an den Ort, an dem sie benötigt werden – ob im Planungsgespräch oder auf der Baustelle.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bauen mit Kalksandstein

Seminar-Reihe von KS Süd

Der Verein Süddeutscher Kalksandsteinwerke e. V. (KS Süd) bietet eine Bauseminar-Reihe an, die sich an Architekten, Ingenieure und Bauunternehmer richtet. Im Mittelpunkt steht das Wissen über aktualisierte Normen und Regeln sowie das neue...

mehr...

Bauen mit Kalksandstein

Knallorange. Weiß. Mit Holz.

Ungewöhnliches Neubauprojekt. Beim Neubau einer Kita und eines Gemeindehauses im oberfränkischen Hof entstand in zwei Bauabschnitten ein Gebäudeduo, das auf dasselbe Konstruktionsprinzip setzt: gemauerte Außen- und Innenwände aus Kalksandstein (KS).

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite