Mauerwerksbau

Funktionswände von Xella schützen vor Lärm und Hitze

Xella hat das großformatige Bausystem Silka XL mit dem Multipor Wärmedämm-Verbundsystem zur „Silka Funktionswand“ zusammengeführt. Dabei wird eine tragende Innenschale mit dem großformatigen Bausystem Silka XL in den üblichen Wanddicken von 17,5 bis 24 cm errichtet. Vor diese Tragschicht wird mit dem Multipor WDVS in Dämmstoffdicken von 14 bis 30 cm eine weitere funktionale Ebene angeordnet. So entstehen quasi-monolithische mineralische Aufbauten, die laut Hersteller eine energetisch optimierte Bauweise ermöglichen. Ingo Beer, als Produktmanager zuständig für die Silka Funktionswand, sagt: „Unsere Auswertungen haben gezeigt, dass Silka Funktionswände gegenüber einer Dämmung von Kalksandsteinwänden mit Standard-EPS bzw. Mineralwoll-Lamellen deutlich höheren Schallschutz gegen Außenlärm bieten.“

© Xella

www.xella.com

Highlights: Schallschutz \ Hitzeschutz durch Phasenverschiebungsdauer
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mauerwerksbau

Hausbau im Zeichen der Umwelt

Beim Hausbau spielt die Ökobilanz der Wandbaustoffe eine entscheidende Rolle. Ziegelhäuser erreichen hier ausgezeichnete Werte, wie eine aktuelle Studie des Forschungsinstitutes für Wärmeschutz (FIW, München) zeigt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mauerwerksbau

Nachhaltig gemauert

Heute spielt Nachhaltigkeit auch beim Bauen eine wichtige ­Rolle. So gibt es weltweit ­anerkannte ­Zertifizierungsverfahren, die ­nachhaltiges Bauen und Nutzen von Gebäuden dokumentieren. Wesent­licher Aspekt dieser ­Zertifizierungen sind die...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite