Mauerwerksbau

Susanne Frank,

Fachtagung im Kloster: Fließestrichforum am 23. Oktober

Am 23. Oktober veranstaltet der Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM), das Institut für Baustoffprüfung und Fußbodenforschung (IBF) und der Bundesverband Estrich und Belag (BEB) zum fünften Mal das Fließestrichforum. Dazu haben sie sich einen historischen Veranstaltungsort ausgewählt – das Kloster Haydau in Morschen, südlich von Kassel. Hierzu sind alle Experten im Bereich Fußbodentechnik eingeladen.

Am 22. und 23. 10. treffen sich Experten der Fußbodentechnik beim Fließestrichforum im Kloster Haydau in Morschen.
Am 23. 10. treffen sich Experten der Fußbodentechnik beim Fließestrichforum im Kloster Haydau in Morschen. Hier ein Foto vom Fließestrichforum letztes Jahr in Stimpfach-Rechenberg. Foto: VPDM

Dem Fachdialog stellen sich Vertreter des Handwerks, der Industrie, von Sachverständigenkreisen sowie Planungs- und Ingenieurbüros.

Agenda rund um Mörtel, Fließestrich und Bauvertragsrecht

Vorträge und Diskussionen thematisieren u.a. die Wirkungsweise von Zusatzmitteln in zementär gebundenen Leichtmörteln, den Einsatz von Fließestrich in Feuchträumen und die Konsequenzen der neuen DIN 18533 für die Abdichtung der Bodenplatte. Aktuelle Praxiserfahrungen im Vergleich von CM- und KRL-Messung sowie das Thema „Innere Trocknung“ stehen ebenfalls auf der Tagesordnung. Abgerundet wird das Programm durch Vorträge zum neuen Bauvertragsrecht und zum richtigen Gesundheitsmanagement im Unternehmen.

Am Vorabend findet ein Get-together statt. Die Tagung kostet 200 Euro.

>> Informationen und Anmeldeformular: www.vdpm.info/veranstaltungen/fliessestrichforum-2018/

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mauerwerksbau

Mauerwerk mit Mehrwert

Ob Einfamilienhaus oder Eigentumswohnung, die eigenen vier Wände können eine gute Investition in die Zukunft darstellen. Dennoch gilt es, einige grundlegende Aspekte zu beachten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Monolithische Ziegelbauweise

Gebäude mit Knick

Ein Neubau in monolithischer Ziegelbauweise fügt sich harmonisch in das historische Umfeld des Ulmer Fischerviertels. Die Materialwahl knüpft eng an die Backsteine des berühmten Mauerwegs entlang der Donau, der am Gebäude vorbeiführt.

mehr...

Nachhaltigkeit im Fokus

Wienerberger erreicht Klimaziel

Wienerberger, Hersteller von Tonbaustoffen, setzt ab 2021 beim Stromverbrauch zu 100 Prozent auf grünen Strom. Ziel des in Wien ansässigen Mutterkonzerns Wienerberger AG ist es, bis 2023 weltweit in der gesamten Gruppe nahezu 100 Prozent der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wienerberger kompensiert Emissionen

Klimaneutrale Ziegel

Die mit Perlit verfüllten Poroton-Ziegel von Wienerberger sind seit 2020 komplett klimaneutral, Wienerberger kompensiert den gesamten Treibhausgas-Ausstoß, der nach Umsetzung aller Energieeffizienz-Maßnahmen im Werk Eisenberg bei Jena verbleibt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite