Covid-19

Marvin Meyke,

Baustoffhändler Xella bleibt lieferfähig

Die Xella Deutschland GmbH bleibt trotz Corona-Krise lieferfähig. Das Unternehmen hat so laut eigenen Angaben weiterhin alle Waren verfügbar.

Xella-Hauptverwaltung in Duisburg © Xella

So würden alle Services von Xella den Kunden weiterhin in vollem Umfang zur Verfügung stehen. Zudem hat das Unternehmen ein umfangreiches Maßnahmenpaket ergriffen, um die Gesundheit der Mitarbeiter/innen sowie der Geschäftspartner zu schützen.

"Unsere Produktion läuft weiter und wir haben ausreichend Waren auf Lager, um unsere Kunden mit allen Produkten jederzeit schnell und zuverlässig versorgen zu können", sagt Patrik Polakovic, Geschäftsführer von Xella Deutschland. "Gleichzeitig haben wir bereits in den letzten Wochen alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um unsere Mitarbeiter und Partner bestmöglich zu schützen."

Ein Großteil der Belegschaft von Xella arbeitet aktuell von zu Hause aus. In den Werken mit Kundenkontakt durch Selbstabholer wird seit der vergangenen Woche strikt auf die Einhaltung aller Hygiene-Standrads geachtet, um das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus so gering wie möglich zu halten. Darüber hinaus werden Kunden gebeten Xella zu kontaktieren, wenn einer ihrer Mitarbeiter in den letzten 21 Tagen im Verdacht stand, sich infiziert zu haben oder nachweislich infiziert ist.

"Wir haben bisher keine Engpässe bei der Lieferung, beim Service oder bei der Warenverfügbarkeit. Aber wir können Lieferengpässe aufgrund behördlicher Regulierung in Zukunft auch nicht ausschließen. Gerade bei unseren Speditionspartnern, die ebenfalls Maßnahmen zum Schutz Ihrer Mitarbeiter durchführen, können wir keinen Einfluss darauf nehmen, wieviel Fahrpersonal zu Verfügung steht und ob alle Gebiete beliefert werden können", erklärt Patrik Polakovic.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mauerwerksbau

Mauerwerk mit Mehrwert

Ob Einfamilienhaus oder Eigentumswohnung, die eigenen vier Wände können eine gute Investition in die Zukunft darstellen. Dennoch gilt es, einige grundlegende Aspekte zu beachten.

mehr...
Anzeige

Monolithische Ziegelbauweise

Gebäude mit Knick

Ein Neubau in monolithischer Ziegelbauweise fügt sich harmonisch in das historische Umfeld des Ulmer Fischerviertels. Die Materialwahl knüpft eng an die Backsteine des berühmten Mauerwegs entlang der Donau, der am Gebäude vorbeiführt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nachhaltigkeit im Fokus

Wienerberger erreicht Klimaziel

Wienerberger, Hersteller von Tonbaustoffen, setzt ab 2021 beim Stromverbrauch zu 100 Prozent auf grünen Strom. Ziel des in Wien ansässigen Mutterkonzerns Wienerberger AG ist es, bis 2023 weltweit in der gesamten Gruppe nahezu 100 Prozent der...

mehr...

Wienerberger kompensiert Emissionen

Klimaneutrale Ziegel

Die mit Perlit verfüllten Poroton-Ziegel von Wienerberger sind seit 2020 komplett klimaneutral, Wienerberger kompensiert den gesamten Treibhausgas-Ausstoß, der nach Umsetzung aller Energieeffizienz-Maßnahmen im Werk Eisenberg bei Jena verbleibt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite