Personalie

Marvin Meyke,

Führungskraft aus den eigenen Reihen

Daniel Rohloff leitet seit Januar die Zeppelin-Niederlassung in Ulm. Er kann auf rund zehn Jahre Erfahrungen im Vertrieb von Investitionsgütern, insbesondere aus dem Segment Recycling bauen und folgt damit auf Willi Krah.

Daniel Rohloff © Zeppelin Baumaschinen

Rohloff kam 2016 zu Zeppelin, um das Kompetenzteam im Bereich Recycling und Entsorgungswirtschaft als Verkaufsleiter Industrial & Waste für Materialumschlag & Recycling zu verstärken. Für diese Segmente betreute er die Vertriebs- und Servicezentren Baden-Württemberg, Bayern, Rhein-Main-Saar und Sachsen-Thüringen, um Kunden kompetent bei Fragen rund um die Maschinentechnik und zur Umschlagsleistung beraten sowie den Vertrieb und Service bei Kundenanfragen unterstützen zu können. 

Künftig wird er seine Kenntnisse auch in anderen Kundensegmenten wie den Tief- und Straßenbau, Erdbau, Galabau, die Gewinnungs- und Baustoffindustrie sowie die Abbruchbranche einbringen. Berufsbegleitend absolvierte Rohloff eine Weiterbildung zum Industriefachwirt und Betriebswirt an der IHK Schwaben und startet seine Berufslaufbahn als Kfz-Mechatroniker bei BMW. "Mein Vorgänger, Willi Krah, hat sich um eine intensive Kundenbindung bemüht und eine intensive Kundenbeziehung aufgebaut. Das will ich gerne weiter fortführen und neue Partnerschaften zu unseren Kunden aufbauen. Das geht jedoch nicht ohne ein starkes Team und ein Miteinander durch meine Kollegen im Vertrieb und Service. Ich freue mich, wenn wir das gemeinsam anpacken können", so Daniel Rohloff.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

EU-Entsenderichtlinie

Was die Reform bedeutet

Künftig sollen für entsandte Arbeitnehmer europaweit die gleichen Lohnbedingungen wie für einheimische Arbeitnehmer gelten. Was sich für Bauunternehmen ändert und welche Probleme bleiben, verrät Dr. Axel Boysen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Auftragsvergabe

Die Chancen des Bestbieterverfahrens

Die deutsche Bauindustrie leidet unter einem Image-Problem: Wenn die Kosten komplexer Mammut-Projekte aus dem Ruder laufen, haben in aller Regel die beteiligten Bauunternehmen den Schwarzen Peter. Schnell wird der Bauindustrie dann mangelnde...

mehr...

VDBUM setzt Zeichen

Auf dem Weg zur Schnittstelle

Der vom Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik (VDBUM)ausgerichtete Branchentreff „Digitale Standardisierung für Baumaschinen und Baugeräte im BIM-Prozess“ setzte Zeichen: Die überwältigende Mehrheit der Teilnehmer erteilte dem Verband...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite