Aus Baugewerbe Unternehmermagazin 9\2019

Martin Schrüfer,

Neun Fragen an… Marc C. Köppe

Weißwein oder Rotwein? Fleischesser oder Veganer? In "9 Fragen an..." darf es auch mal etwas lockerer und persönlicher sein. Diesmal zu Gast: Marc C. Köppe, Vorsitzender der Geschäftsführung der PCI Gruppe.

Marc C. Köppe, Vorsitzender der Geschäftsführung der PCI Gruppe © PCI

In welchem Schulfach waren Sie besonders gut und in welchem nicht?
Sprachen haben mir immer Spaß gemacht. Im Fach Musik war ich weniger begabt – hat mich aber nie daran gehindert, trotzdem mit Inbrunst mitzusingen.

Wie würden Sie dem kleinen Jungen von damals erklären, was polymermodifizierte Bitumendickbeschichtungen überhaupt sind?
Eine sichere Abdichtungslösung, um ein Gebäude bis auf Höhe des Kellers von außen gegen unerwünschte Feuchtigkeit zu schützen. Oder, um die Antwort noch stärker auf den Punkt zu bringen: Die Basis für einen dichten und dadurch trockenen Keller.

An welchem Stand auf einer Baumesse bleiben Sie besonders lange stehen?
Wenn ein Stand aus der breiten Masse heraussticht – sowohl optisch als auch thematisch. Einheitsbrei kann jeder. Klasse finde ich zum Beispiel, dass sich in anderen Branchen einzelne Unternehmen sowohl stark als auch kreativ dem Thema „Gewinnung von Handwerkernachwuchs“ verschreiben.

Was ist nötig, um ein erfolgreicher Mitarbeiter in Ihrer Firma zu sein?
Spaß an der Sache, Spaß am Umgang mit Menschen, Spaß im Team zu arbeiten – und „halten, was man verspricht“.

Anzeige

Und was, um ein erfolgreicher Manager zu sein?
Siehe meine Antwort auf die Frage 4! Zudem braucht es eine überzeugende Vision, wohin man einen Bereich oder gar ein ganzes Unternehmen entwickeln will – und die Fähigkeit, Menschen hiervon positiv zu überzeugen und auf die Reise mitzunehmen. Die Basis bleibt aber auch hier Verlässlichkeit: Man muss halten und halten können, was man verspricht.

Womit machen Sie sich nach einem langen Arbeitstag eine Freude?
Sport… und wenn es die Zeit zulässt: Treffen mit Freunden.

Was ist ihr Lieblingsurlaubsziel?
Italien und Frankreich: schöne Gegenden, gutes Essen, leckerer Wein… und vor allem in Italien: guter Espresso.

Sport machen – ja, aktiv natürlich! Oder lieber eher passiv?
Gerne aktiv… insbesondere Fußball, inzwischen aber eher passiv.

FC Bayern München oder BVB Dortmund?
Wie es sich für einen in Augsburg wohnhaften Menschen gehört: FC Augsburg – ich bin dem Verein sogar gerade beigetreten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Interview

9 Fragen an... Martin Wagener

Weißwein oder Rotwein? Fleischesser oder Veganer? In "9 Fragen an..." darf es auch mal etwas lockerer und persönlicher sein. Diesmal zu Gast: Martin Wagener Worldwide Product Implementation Manager bei Trimble.

mehr...

Interview

9 Fragen an… Jörg Kiefer

Weißwein oder Rotwein? Fleischesser oder Veganer? In "9 Fragen an..." darf es auch mal etwas lockerer und persönlicher sein. Diesmal zu Gast: Jörg Kiefer, Geschäftsführer der Collomix GmbH. 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Interview

Die neue Bagger-Generation von Liebherr

Liebherr führt eine neue Generation der Raupenbagger ein. In der ersten Phase werden sieben neue Modelle im Bereich von 22 bis 45 Tonnen vorgestellt. Martin Schickel, Geschäftsführer Vertrieb, Liebherr-France SAS, erläutert, wodurch sich die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite