Interview

Marvin Meyke,

9 Fragen an ... Christian Bertmaring

Weißwein oder Rotwein? Fleischesser oder Veganer? In "9 Fragen an..." darf es auch mal etwas lockerer und persönlicher sein. Diesmal zu Gast: Christian Bertmaring, Geschäftsführer Unika Kalksandstein und Baustoffwerke Havelland.

Christian Bertmaring, Geschäftsführer Unika Kalksandstein und Baustoffwerke Havelland © Unika Kalksandstein

In welchem Schulfach waren Sie besonders gut und wo nicht?
Geschichte und Politik habe ich immer gerne gemacht. Da traue ich mir auch heute noch eine gewisse Kompetenz zu. Am meisten interessiert mich dabei die jüngere deutsche Geschichte. Bei meinen musikalischen Talenten rückt das Ticket für den Recall allerdings in unerreichbare Ferne.

Wie würden Sie dem kleinen Jungen von damals ein besonderes technisches Detail aus Ihrem Bereich näher bringen?
Wenn ich dem Jungen erklären würde, dass mit den großen Mengen Dampf, die wir zur Härtung unserer Steine erzeugen, Unmengen von unermesslich gesundem und besonders wohlschmeckendem Rosenkohl gegart werden könnten, würde das sicher einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

An welchem Stand auf einer Baumesse bleiben Sie besonders lange stehen?
Als ich selbst Bauherr war, lief ich über die BAU 2013 und habe mir viele Stände angesehen und Ideen und Lösungen gesammelt für das eigene Bauvorhaben. Durch meinen Schrittzähler wurde ich dann immer wieder mit souveräner Sturheit auf gefordert, endlich weiter zu gehen. Heute schaue ich mir gerne an, wie unsere Ideen bei anderen funktionieren.

Anzeige

Was ist nötig, um ein erfolgreicher Mitarbeiter in Ihrer Firma zu sein?
Neben Fachkompetenz und einem hohen Maß an Flexibilität spielt insbesondere auch eine Rolle, kreativ zu sein. Das gilt gleichermaßen für die Beziehung zu Kollegen und zu Kunden. Kollegen und Kolleginnen können nach meiner Überzeugung nur dann dauerhaft erfolgreich sein, wenn es auch ihr Team ist, in dem sie sich wiederfinden.

Und was, um ein erfolgreicher Manager zu sein?
Ein erfolgreicher Manager muss auch ein erfolgreicher Mitarbeiter sein. Ergänzend dazu muss er oder sie in der Lage sein, alle ihm anvertrauten Köpfe zusammen zuhalten und in die gewünschte Richtung zu manövrieren. Das ist vielleicht sogar die größte Herausforderung.

Womit machen Sie sich nach einem langen Arbeitstag eine Freude?
Am liebsten verliere ich bei Gesellschaftsspielen oder auf der Playstation gegen meine Töchter. Besser kann ein Tag nicht enden.

Was ist Ihr Lieblingsurlaubsziel?
In Corona-Zeiten ist man zu Hause vermutlich am Besten aufgehoben. Ansonsten kann ich mich sehr für die USA begeistern.

Sport machen – ja, aktiv natürlich! Oder lieber eher passiv?
Ich versuche, wenigstens einmal am Tag einen Gang durch die Produktionsstätten zu machen, um auf dem Laufenden zu bleiben und ein Ohr bei den Kollegen zu haben. Da kommen schon einige Meter zusammen. Ansonsten bin ich recht aktiv, gehe hin und wieder laufen. Darüber hinaus duldet unser Hund keine Faulenzerei.

FC Bayern München oder BVB Dortmund?
Tolle Wahlmöglichkeit. Zählt auch VFL Bochum?

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Interview

9 Fragen an ... Andreas Velten

Weißwein oder Rotwein? Fleischesser oder Veganer? In "9 Fragen an..." darf es auch mal etwas lockerer und persönlicher sein. Diesmal zu Gast: Andreas Velten, Geschäftsführer MOBA Construction Solutions.

mehr...

Interview

9 Fragen an... Martin Wagener

Weißwein oder Rotwein? Fleischesser oder Veganer? In "9 Fragen an..." darf es auch mal etwas lockerer und persönlicher sein. Diesmal zu Gast: Martin Wagener Worldwide Product Implementation Manager bei Trimble.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Interview

9 Fragen an… Jörg Kiefer

Weißwein oder Rotwein? Fleischesser oder Veganer? In "9 Fragen an..." darf es auch mal etwas lockerer und persönlicher sein. Diesmal zu Gast: Jörg Kiefer, Geschäftsführer der Collomix GmbH. 

mehr...

Interview

Die neue Bagger-Generation von Liebherr

Liebherr führt eine neue Generation der Raupenbagger ein. In der ersten Phase werden sieben neue Modelle im Bereich von 22 bis 45 Tonnen vorgestellt. Martin Schickel, Geschäftsführer Vertrieb, Liebherr-France SAS, erläutert, wodurch sich die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kalksandstein

In Schichten aufgebaut

Während der vergangenen 20 Jahre ist es gelungen, die Kohlendioxid-Emissionen bei Neubauten deutlich zu reduzieren. Einen weiteren Beitrag zur Effizienz kann die Unika-Kalksandstein-Funktionswand leisten.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite