EuroSkills 2018

Susanne Frank,

Maurer aus Baden-Württemberg holt Goldmedaille

Christoph Rapp (21) aus Schemmerhofen in Baden-Württemberg ist Europas Maurer Nummer eins. Er holte bei der EuroSkills, die vom 25. bis 29. September in der ungarischen Hauptstadt Budapest stattfand, die Goldmedaille.

Goldmedaillengewinner Christoph Rapp (rechts) mit Maurer- und Betonbauermeister Jannes Wulfes, Deutscher Experte und Mitglied der internationalen Jury bei den Euroskills 2018 in Budapest. © ZDB

Die Aufgabe
Die Wettbewerbsaufgabe der Maurer während des dreitägigen Wettbewerbs mit insgesamt 14 Teilnehmern bestand aus zwei Modulen. Dabei musste Rapp in 18 Zeitstunden eine Darstellung des Millennium- und Heldendenkmals in Budapest, umgeben von der Kolonnade mauern. Sein zweites Modul stellte einen Teil der Kettenbrücke, Budapests bekannteste Donau-Brücke, dar.

Deutscher Experte und Mitglied der internationalen Jury war Maurer- und Betonbauermeister Jannes Wulfes, angestellt bei Dammeyer Bauunternehmen GmbH und Co. KG in Harsum (Niedersachsen). Wulfes: „Ich freue mich wahnsinnig über die Goldmedaille von Christoph Rapp. Wir hatten im letzten Jahr zusammen trainiert. Es ist für mich so, als hätte ich mit auf dem Podest gestanden. Es war ein perfekter Start für mich als Chef-Trainer der Maurer und Experte in der internationalen Jury bei der EuroSkills.“

Thomas Sander, Vorsitzender des Fachverbands Hoch- und Massivbau im Zentralverband Deutsches Baugewerbe, zeigte sich hocherfreut über das Abschneiden des Maurers: „Ich bin begeistert von den Wettbewerben und mit welch hoher Konzentration Christoph Rapp gearbeitet hat. Es ist die erste Medaille eines deutschen Maurers bei internationalen Berufswettbewerben seit 2005.“

Anzeige

Die Sponsoren
Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes wird unterstützt von zahlreichen Sponsoren. Das sind: 123erfasst GmbH, Albert Berner Deutschland GmbH, Collomix GmbH, Deutsche Poroton GmbH, quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG, Schöck Bauteile, Stabila Messgeräte, VHV Versicherungen sowie der Zertifizierung Bau GmbH. CWS boco kleidet das Team ein.

Die besten Nachwuchskräfte werden gefördert
Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes besteht aus den besten deutschen Nachwuchshandwerkern im Baugewerbe und wird vom Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, dem größten und ältesten Bauverband in Deutschland, getragen. Mit der Teilnahme an internationalen Berufswettbewerben werden die besten Nachwuchskräfte gefördert. Die Mitglieder des Nationalteams sind zugleich herausragende Botschafter für eine der größten und wichtigsten Branchen in Deutschland.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Symposium

Bewehrung mit Glasfasermaterial

Die Schöck Bauteile GmbH bietet ein kostenfreies Symposium zum Thema „Bemessen und Konstruieren mit Glasfaserbewehrung“ an. Die Veranstaltung findet am 14. November in Berlin und am 15. November in Hamburg an.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite