Arbeitsmedizinischer Dienst

Marvin Meyke,

Coronavirus: BG BAU unterstützt bei medizinischer Versorgung

Der Arbeitsmedizinische Dienst der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft unterstützt vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie kurzfristig die BG-Kliniken der gesetzlichen Unfallversicherung, aber auch örtliche Gesundheitsämter oder Katastrophendienste wie das THW mit medizinischem Fachpersonal und Freiwilligen aus der Belegschaft. So soll möglichen Engpässe bei der Versorgung von Covid-19-Patienten entgegengewirkt werden.

© Jan Pauls / BG BAU

"Um für den weiteren Anstieg der Patientenzahlen gewappnet zu sein, erhöhen Kliniken und Krankenhäuser bundesweit ihre Notfall-Kapazitäten und bereiten ihr Personal auf die anrollende Welle von Covid-19-Patienten vor", so Dr. Anette Wahl-Wachendorf, ärztliche Direktorin des AMD der BG BAU. "Wir wollen neben unserem täglichen Beratungsgeschäft für Unternehmen und Versicherte der Baubranche die BG-Kliniken bei der Bewältigung dieser Situation unterstützen und stellen unser medizinisches Fachpersonal frei und den Kliniken an die Seite. Kolleginnen und Kollegen können falls sie unterstützen möchten, einen entsprechenden Antrag stellen. Aber auch Kolleginnen und Kollegen, die Gesundheitsämter bei der Testung auf SARS CoV 2 helfen, haben unsere volle Unterstützung." Insgesamt bestehe bei den Beschäftigten ein großer Wunsch, sich in der jetzigen herausfordernden Situation persönlich einzubringen.

Um für die Arbeit an BG-Kliniken freigestellt zu werden, reiche ein formloser Antrag an die Geschäftsführung des AMD, so Dr. Wahl-Wachendorf weiter. Dem Wunsch wird angesichts der aktuellen Lage immer entsprochen und ein entsprechender Einsatz vorbereitet. Der AMD der BG BAU geht aktuell davon aus, dass die Nachfrage nach dem Unterstützungsangebot seitens der Kliniken, aber auch anderer Einrichtungen mit fortschreitendem Ausbreiten der Viruspandemie steigen wird.

Anzeige

Der AMD weist darauf hin, dass Leistungen wie die Arbeitsmedizinische Vorsorge nach ArbMedVV weiterhin stattfinden – vorrangig telefonisch. Auch der Schutz vor natürlicher UV-Strahlung steht aktuell im Fokus der Beratungen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite