Investition

Susanne Frank,

Bobcat eröffnet Logistikzentrum in Halle

Bobcat hat in Halle eines neuen Distributions- und Ersatzteilzentrums für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) eröffnet. Durch die Investition in Höhe von mehreren Millionen Euro in moderne Anlagen und Lagertechnik garantiert Bobcat einen schnellen Lieferservice für seine Händler und deren Kunden.

Im neuen Ersatzteilzentrum von Doosan Bobcat in Halle werden über 150.000 verschiedene Ersatzteile und Komponenten gelagert. Mit der Investition will Bobcat seinen Kundenservice verbessern. © Doosan Benelux S.A.

Ersatzteile schneller beim Kunden

Zurzeit hat Bobcat rund 180 Vertriebshändler in 75 EMEA-Ländern. Mit dem Logistikzentrum mit modernster Lager- und Sortiertechnik stellt Bobcat sicher, dass Ersatzteile und anderen Komponenten an Händler und Kunden in der EMEA-Region schnell ausgeliefert werden.

Fläche in der Größe von 14 Fußballfeldern

Das nahe am Flughafen Leipzig-Halle gelegene und 43.000 m2 große Bobcat Aftermarket Service Center umfasst eine Fläche, die 14 Fußballfeldern entspricht. Im neuen Zentrum werden über 150.000 verschiedene Ersatzteile und Komponenten gelagert. Diese werden aus Bobcat-Fertigungsstätten (in den USA und Europa) und von zertifizierten Lieferanten aus der ganzen Welt angeliefert und direkt Händlern und ihren Kunden in der EMEA-Region zur Verfügung gestellt.

Mit einer aktuellen Auslastungsrate von 95 Prozent hat das neue Distributionszentrum die für seinen Start geplante Leistungsnorm bereits überschritten. Das Zentrum ist auch für die Zulieferung von Aftermarket-Produkten an die Logistikzentrale für Originalersatzteile (Parts Distribution Center, PDC) in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten verantwortlich. Das Dubai-PDC liefert Ersatzteile für Bobcat- und DPP-Händler im Nahen Osten und Ostafrika.

Anzeige

Paulo Florindo, EMEA Aftermarket Senior Director von Doosan Bobcat EMEA dazu: „Der deutsche Markt spielt für unsere Aktivitäten in der EMEA-Region eine Schlüsselrolle, und durch das neue Zentrum haben wir die Gelegenheit, unsere deutschen Kunden noch schneller und flexibler mit allem zu versorgen, was sie brauchen. Auch durch 130 neu geschaffene Arbeitsplätze sind wir zuversichtlich, dass wir besten Service leisten werden.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

BAU 2019

Wienerberger lädt ein ins Quartier

Wienerberger präsentiert sich auf der BAU 2019 mit einem neu konzipierten Messestand. Besucher betreten ein Quartier aus Originalmaterialien in Form einer Allee mit Gebäuden, Plätzen und Anlagen. 

mehr...

BAU 2019

Virtuelle Reise durch perlitgefüllte Ziegel

Der Ziegelhersteller Schlagmann Poroton schickt seine Besucher auf eine virtuelle Reise quer durch die Welt der perlitgefüllten Ziegel. Besucher können auf interaktiven Wegen Mauerwerkslösungen im Neubau oder Sanierungsmöglichkeiten im Altbau...

mehr...
Anzeige

BAU 2019

Mehr Licht im Tunnel

Sika Deutschland präsentiert sich auf der BAU 2019 auf einer um 50 Prozent größeren Standfläche. Die Anwendungsbereiche der Sika-Produkt- und Systemlösungen für sämtliche Gewerke sind dort digital erlebbar – vom Korrosions- und Brandschutz, über...

mehr...

BAU 2019

Die Zukunft des Bauens

Die Foren der BAU 2019. Handwerker, Architekten und Bauunternehmer haben Mitte Januar einen festen Termin. Die BAU 2019 findet vom 14. bis 19. Januar in der Messe München statt und ist so groß wie nie.

mehr...

BAU 2019

Neue Fassadenbefestigung von Schöck

Mit dem Schöck Isolink Typ TA-S präsentiert der Bauproduktehersteller Schöck auf der BAU seine neueste Produktentwicklung für die thermische Trennung von vorgehängten hinterlüfteten Fassaden. Die Wärmedämmeigenschaften der neuen Fassadenbefestigung...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite