Krane

Marvin Meyke,

Schmidbauer eröffnet neuen Standort Hamburg

Schmidbauer erweitert das Standortnetz mit der Tochtergesellschaft Fricke-Schmidbauer Schwerlast GmbH und baut seine Geschäftstätigkeit im Norden Deutschlands weiter aus.

© Schmidbauer

Mit einem Team vor Ort und einer Vielzahl von Mobilkranen und Transportfahrzeugen für diverse Spezialtransporte ist das Unternehmen näher bei seinen Kunden. Daneben sind auch zahlreiche strategische Partner in und um Hamburg ansässig. Die Eröffnung des bislang nördlichsten Schmidbauer-Standorts in Deutschland soll vielen Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen, wie etwa dem Schiffsbau, dem Flugzeugbau oder der Logistik bei der Umsetzung ihrer Aufgaben helfen. Dafür hält Fricke-Schmidbauer eigene Mobilkrane vor Ort bereit und stellt je nach Bedarf kurzfristig Raupen, Self-Propelled Modular Transporter (SPMTs) und weitere Großkrane bereit. Auch Verwiegungen mit bis 1.200 Tonnen Bauteilgewicht gehören zum Leistungsportfolio. Der neue Standort am Neuenfelder Fährdeich 120 ist gut gewählt: Er liegt mitten in Finkenwerder am Zufluss der Elbe-Este und besitzt einen Wasserzugang in Deutschlands größtem Hafen.

„Mit dem neuen Standort eröffnen wir uns nicht nur einen besseren Zugang zu Norddeutschland, sondern können von hier aus globale Sektorenbesser ansteuern –vor allem in der Hafenlogistik und im Offshore-Geschäft“, erklärt Dr. Mitja Schimek, Geschäftsführer der Fricke-Schmidbauer Schwerlast GmbH. Er sieht auch großes Potenzial bei der Unterstützung der Hansestadt. „Aktuell ist Hamburg die Stadt mit den meisten Brücken, die instandgesetzt werden müssen, und wir können dabei wertvolle Dienste leisten. Aber auch an anderer Stelle können wir viele Aufgaben übernehmen. Wir freuen uns auf die neuen Projekte vor Ort in der Hansestadt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Krane

Liebherr investiert in Ehingen

Die Liebherr-Werk Ehingen GmbH nimmt einen hohen zweistelligen Millionenbetrag in die Hand, um interne Prozesse zukunftssicher umzugestalten. Zum sogenannten Projekt WeLog zählen bauliche Maßnahmen am Standort Ehingen, die Neustrukturierung der...

mehr...

Mobilbaukran

Agil auf engem Raum

Seit Januar 2020 ist der BKL Standort Hildesheim am niedersächsischen ­Landesmuseum Hannover im Einsatz. In mehreren Projektabschnitten hebt ein Mobilbaukran Bauteile auf den 118 Jahre alten ­Sandsteinbau, der eine neue ­Dachkonstruktion erhält.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bauaufzüge

Hoch hinaus

Im Herzen der englischen Stadt Birmingham gelegen, ensteht das Wohngebäude St Martin´s Place. Bei den Bauarbeiten kommen zwei GEDA-Multilifte zum Einsatz.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite