Krane und Hebebühnen

Martin Schrüfer,

Pyroban: Neue ATEX-Gabelstapler für Witton Chemicals

Der Hersteller Witton Chemicals hat sich für Pyroban als Ausrüster für Explosionsschutz in Ex-Zone 2 für seine neuesten Gabelstapler entschieden. „Als Auftragschemikalienhersteller für Blue-Chip-Unternehmen, bietet Witton einen flexiblen und reaktionsschnellen Service, sagt Steve Owen, Operations Manager bei Witton Chemicals. „Unsere Betriebe sind mit einem schnellen Turnaround sehr produktiv. Wir beliefern eine breite Palette internationaler Kunden, darunter einige der größten Unternehmen für Klebstoff, Elektronik, Farben, Dichtmittel, Petrochemie und Pharma weltweit.“ „Die Vielfalt unserer Arbeit bedeutet, dass wir viele verschiedene Rohstoffe handhaben, von denen viele leicht entzündlich sind,“ sagt Steve. “Als COMAH*-Standort ist Sicherheit unsere höchste Priorität, und ATEX**- und DSEAR***-Vorschriften stehen im Mittelpunkt unseres Betriebs.”

Im Werk in Suffolk, Großbritannien, werden Rohstoffe hauptsächlich in flüssiger Form befördert und in verschlossenen Fässern, in IBCs und in loser Schüttung gelagert. Unsere Chemiearbeiter transportieren die Materialien in den Produktionsbereichen mithilfe von Gabelstaplern. Am Standort arbeiten mehr als 40 Mitarbeiter in einem 24-Stunden-Schichtbetrieb und einer 4-Tage-Woche. Diese Geschäftsstrategie hat sich als effizienter bewährt und die Kapazität kann erweitert werden, falls unsere Kunden dies wirklich benötigen.

„Alle unsere Produktionsläufe sind kundenspezifisch und können bis zu tausend Tonnen umfassen. Die Zuverlässigkeit der Gabelstapler ist also entscheidend,“ sagt Steve. „Die Reaktoren müssen genau zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Materialien gespeist werden, da sonst ganze Produktchargen ruiniert sein können.“ Die Produktionsbereiche, in denen die Stapler bei Witton Chemicals betrieben werden, sind als Ex-Zone 2 eingestuft worden. Dies erfordert spezielle Gabelstapler, die die Norm ATEX 2014/34/EU einhalten. Gewöhnliche Gabelstapler würden sonst bei Freisetzung entzündlicher Gase oder Dämpfe eine Zündquelle darstellen. Überschüssige Wärme von Motoren, Bremsen und anderen Komponenten, ein Funken von ungeschützten elektrischen Geräten oder sogar ein Funke aufgrund statischer Aufladung des Staplers hat ausreichend Energie, um eine Explosion zu verursachen.

Anzeige

Um den Beförderungsbedarf von Witton zu erfüllen, wurden zwei neue Dieselstapler des Typs Doosan D25S-5 von der Firma Pyroban, einem Unternehmen für Explosionsschutzsicherheit, für den Betrieb in Ex-Zone 2 (Kategorie 3G) umgebaut. Die von Windsor Materials Handling gelieferten Stapler besitzen das system6000 von Pyroban für die Gasdetektion, um die direkte Umgebung jedes Staplers kontinuierlich zu überwachen. Im Falle einer Dampfabgabe, warnt es den Fahrer und schaltet den Stapler automatisch aus, falls erforderlich, um das Explosionsrisiko zu beseitigen.

Der Pyroban-Umbau umfasst auch schwadensichere Gehäuse, Edelstahlverkleidung der Gabeln sowie Oberflächenkühlung, um sicherzustellen, dass die Temperaturen für Motoren, Bremsen, Elektrik und andere Komponenten unterhalb der Selbstentzündungstemperatur entzündlicher Stoffe liegen.  „Seit wir Gabelstapler einsetzen, arbeiten wir bereits mit Pyroban zusammen,“ sagt Steve und erklärt, dass Witton Chemicals bereits seit den 1970ern an diesem Standort ist. „Die derzeitige Vereinbarung ist die beste, die wir je hatten. Für uns stellt es sich so dar, dass das System von Pyroban vollständig in den Stapler integriert ist und uns so alle jeden Tag schützt.“

„Der Vorteil der Stapler des Typs Doosan an einem Standort wie diesem ist die Einfachheit der Konstruktion, die sehr gut mit dem Pyroban-System und dem Umbauprozess zusammenpasst,“ sagt Josh Newton, Sales Manager bei Windsor Materials Handling. „Sie sind solide und zuverlässige Stapler, die sich im letzten Jahr bewährt haben. Um alle Eventualitäten in dieser terminlich sensiblen Produktionslinie abzudecken, steht Witton auch ein Backup des umgebauten Staplers für Ex-Zone 2 zur Verfügung.“

Steve Owen fügt hinzu „Der Service-Support war hervorragend, sowohl von Windsor als auch direkt von Pyroban.  Wir hatten wie erwartet ein paar Kinderkrankheiten, aber diese konnten wir durch enge Zusammenarbeit sehr schnell und proaktiv beheben.“ Unvermeidlicher Verschleiß von Gabelstaplern, die in explosionsgefährdeten Bereichen arbeiten, kann ein Sicherheitsrisiko darstellen.  Um dem entgegenzuwirken, hat Windsor Materials Handling ein System der vorbeugenden Instandhaltung etabliert, um sicherzustellen, dass die Ausrüstung weiterhin sicher ist. Die Stapler werden regelmäßig von einem für die Arbeit an Pyroban-Systemen geschulten Techniker gewartet.

In Einklang mit EN60079-17 und der Richtlinie 1999/92/EC hat Witton Chemicals Pyroban zudem beauftragt, seine jährlichen Sicherheitsaudits (Ex-ASA) zu übernehmen, um sicherzustellen, dass die Integrität und Sicherheit der Stapler während des ersten Jahres nicht kompromittiert wird.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Krane und Hebebühnen

Elektro-Kran an der Steckdose

Böcker Maschinenwerke präsentiert den ersten vollelektrischen Autokran in Stahl-Aluminium-Bauweise. Der neue AK 48e arbeitet nicht nur im Kran- und Bühnenbetrieb komplett elektrisch – aufgebaut auf einem Mercedes eActros fährt der 27-Tonner auch...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geda auf der Bauma

Aufzug komplett überarbeitet

Schon seit 15 Jahren ist die Multilift-Reihe auf dem Markt etabliert. Die Personen- und Materialaufzüge für den temporären Bereich sind als Multilift P6, Multilift P12, Multilift P18 und Multilift P22 im GEDA-Portfolio.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

BIM-Plattform von GEDA

Freier Zugriff auf Infos

GEDA hat eine BIM-Plattform veröffentlicht – ein weiterer Schritt auf dem Weg zur vernetzten Baustelle der Zukunft. Dem mittelständischen Industrie- und Bauaufzughersteller GEDA aus Asbach-Bäumenheim ist das Thema fortlaufende Digitalisierung...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite