Krane

Marvin Meyke,

BKL Kranlösungen für den Fraport-Ausbau

Mit zwölf Turmdrehkranen und unzähligen Autokraneinsätzen unterstützt BKL Baukran Logistik den Neubau des Terminal 3 am Fraport. Während die Baukrane auf der Großbaustelle des neuen Terminal-Gebäudes arbeiten, setzen die Autokranexperten von BKL vielfältige Hübe mit Lasten bis zu 200 Tonnen Gewicht vor allem für den Bau der neuen Sky Line-Bahn um.

© BKL Baukran Logistik

Der Bau des Terminal 3 gilt derzeit als eines der größten privatfinanzierten Infrastrukturprojekte Europas. Für die BKL Baukran Logistik GmbH ist die umfangreiche Beteiligung an verschiedenen Baumaßnahmen am Fraport ein weiterer Meilenstein. „Wir sind stolz darauf, unsere Expertise und Lösungskompetenz sowohl im Bereich Turmdrehkrane als auch im Bereich Autokrane für unsere Kunden bei diesem Megaprojekt voll einbringen zu können“, erklärt Jörg Hegestweiler, Geschäftsführer von BKL. Die Kranspezialisten mit Hauptsitz bei München verfügen über mehr als 600 Krane und betreuen die Kraneinsätze für den Flughafenausbau federführend von ihrem Standort Frankfurt aus.

Turmdrehkranlösung für die Terminal 3-Großbaustelle
Zwölf Baukrane von BKL arbeiten am Fraport, wo das neue Terminal-Hauptgebäude und mehrere Flugsteige entstehen. Die Baukranprofis von BKL unterstützten die dechant hoch- und ingenieurbau gmbh, die den Rohbau des Terminal 3 verantwortet, bereits in der Vorbereitungsphase. Mit einem sogenannten Kranspiel machten sie mittels CAD-gestützter Planung die Höhenunterschiede der Krane sichtbar, so dass diese optimal konfiguriert werden konnten.

Anzeige

Für das Krankonzept nutzte das Team die Bandbreite des BKL Mietparks – von mobilen 22-Meter-Schnellmontage-kranen über fünf spitzenlose Obendreher in der 300-Metertonnen-Klasse, die mit bis zu 85 Metern Hakenhöhe und 75 Meter Ausladung montiert sind, bis hin zum 1050-Metertonnen-Giganten.

Die Lösung: Insgesamt zehn mobile Schnellmontagekrane des Typs BKL System Cattaneo CM 221 decken ein größeres Feld ab, indem sie bei Bedarf auf der Baustelle umgesetzt werden, während die stationären Obendreher die schwereren Lasten heben. Eine besondere Rolle spielt der 21LC1050: BKL montierte ihn mit 53 Meter Hakenhöhe und 80 Meter Ausladung auf einer 70 Meter langen Gleisanlage. So ist der 1050-Metertonnen-Kran mit einer Spitzenlast von über 11 Tonnen und einer maximalen Traglast von 50 Tonnen beweglich, um die schweren Stahlbauteile zu verheben. Zwei weitere Großkrane, einen 630 EC-H und einen 21LC750 mit jeweils über 70 Meter Ausladung, stellten die Kranspezialisten von BKL an der Cargo City Süd, die im Zuge des Terminalneubaus ebenfalls ausgebaut wird.

Mobilkrane für Mobilitätskonzept des Fraport
Über 150 Einsätze führten Autokrane von BKL alleine bis Oktober 2021 aus. Im Fokus stehen dabei Hebearbeiten rund um den Bau der neuen Sky Line-Bahn, die als paralleles Personentransportsystem das Terminal 3 mit den bestehenden Terminals und Bahnhöfen verbinden wird.

Hierfür setzten die Kranprofis von BKL Frankfurt Autokrane mit Tonnagen von 50 bis 700 Tonnen ein, um die zum Teil komplexen Hübe für die Kunden zeit- und kosteneffizient umzusetzen. Zu den bisher durchgeführten Kranarbeiten zählen beispielsweise das Einheben von Fahrbahnelementen für die neue Trasse in das bestehende Terminal 2 mit einer C-Traverse oder das Setzen von fast 200 Tonnen schweren Schienen im Tandemhub.

Nnicht nur bei dem Fahrbahnbau und den Bahnhofsanschlüssen sind spezielle Kranlösungen gefragt. Auch zur Errichtung einer Werkstatt für die neue Trasse und weitere Ausbaumaßnahmen im Rahmen des Neubaus des Terminal 3 löste das Autokranteam von BKL Frankfurt tonnenschwere und zentimetergenaue Präzisionsaufgaben.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Autokran

40 Tonnen punktgenau platziert

Für den Neubau eines Rechenzentrums in Frankfurt standen im Sommer schwere  Hübe an: Mehrere Technikräume mit 40 Tonnen und Rückkühlanlagen mit jeweils 20 Tonnen Gewicht sollten auf  das Dach eines neu errichteten Gebäudes gesetzt werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite