BAU 2019

Susanne Frank,

BIM für Büro und Baustelle

Auf der BAU 2019 präsentiert Trimble Lösungen für die Vernetzung von Büro, Fertigung und Bauausführung. Das Trimble-Portfolio umfasst Software- und Hardwarelösungen für Mixed Reality, Architektur, Tragwerksplanung, Gebäudetechnik sowie Planung und Ausführung in Hoch- und Tiefbau.

Trimble verfolgt einen offenen BIM-Ansatz (Open BIM). Durch offene Datenformate können Unternehmen der Baubranche effizienter in Echtzeit zusammenarbeiten. © Trimble

In Echtzeit zusammenarbeiten
Präzise Daten unterstützen eine verlässliche Planung und Kostenvorkalkulation und ermöglichen die direkte Steuerung der Bauausführung. Durch genaue Informationen werden Nacharbeiten und Materialverschwendung reduziert und die Fertigstellung erfolgt im Budget und Zeitplan. Dabei verfolgt Trimble einen offenen BIM-Ansatz (Open BIM). Durch offene Datenformate können Unternehmen der Baubranche effizienter in Echtzeit zusammenarbeiten.

Trimble Lösungen auf der BAU 2019:

SketchUp Pro: 3D-Modellierungssoftware für Architekten, Ingenieure und Bauprofis. Sie enthält Funktionen zum Erstellen, Abrufen, Teilen und gemeinsamen Verwenden von 2D-Zeichnungen und 3D-Modellen.

Trimble Mixed Reality-Lösungen: sie bieten Unternehmen der Baubranche die Möglichkeit, die Kommunikation, die intelligente Nutzung von Baudaten und die Zusammenarbeit mit Projektpartnern zu verbessern.

Tekla Structures: BIM-Software zum Erstellen und Verwalten von detaillierten und ausführungsreifen 3D-Bauwerksmodellen, ermöglicht eine bessere Zusammenarbeit für Konstrukteure, Tragwerksplaner, Bauunternehmen und Fertigungsbetriebe im Stahl- und Massivbau.

Anzeige

Plancal nova: CAD/CAE-Software-Lösung für die technische Gebäudeausrüstung. Sie verfügt über einen eigenen CAD-Kern mit integrierten Berechnungen und erlaubt dank 3D-Modellierfähigkeit und Herstellerdaten einen reibungslosen BIM-Workflow.

Trimble Hardwarelösungen für die Baustelle: Robotic Total Station (RTS) und das Rapid Positioning System (RPS) ermöglichen schnellere und präzisere Mess- und Absteckarbeiten. Durch den Einsatz von Trimbles 3D-Laserscannern TX6 & TX8 gelingt die detaillierte Bestandsaufnahme von Projekten, Räumen und ganzen Gebäuden.

Trimble Civil Engineering & Construction: die Lösung unterstützt mit einem Mix aus Hardware-, Software- und Mobilitätslösungen Infrastruktur-, Straßen- und Tiefbauprojekte von der Planung über die Abwicklung bis hin zur Wartung.

Halle C5, Stand 310

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

BAU 2019

Neuer Fugenmörtel

Die quick-mix Gruppe präsentiert in München den neuen Fugenmörtel S-FM mit patentierter SECON-Bindemitteltechnologie. Der innovative Mörtel schützt nachgewiesenermaßen vor Ausblühungen und Auslaugungen.

mehr...
Anzeige

BAU 2019

Die ganze Vielfalt des Baustoff Beton

Gemeinsam mit 14 Partnerunternehmen zeigt das InformationsZentrum Beton auf über 1.000 Quadratmetern die ganze Vielfalt des Baustoffs Beton. Insbesondere die aktuellen Entwicklungen rund um die Themen Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, Gestaltung und...

mehr...

BAU 2019

Verknüpfung zwischen Baustelle und Büro

„Software für Vordenker“ – die bekommt man am Messestand von Nevaris. Mit seinen durchgängigen kaufmännisch-bautechnischen Lösungen deckt das Unternehmen alle Abläufe in Baufirmen und Architekturbüros nahezu jeder Größe ab. Die Software 123erfasst...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite