Forschungsvorhaben MOBILO

Susanne Frank,

Digitaler Zwilling von Gebäuden

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert zwei Jahre im Rahmen des Zentralen Innovationsprogrammes Mittelstand (ZIM) das Projekt MOBILO. Im Rahmen dieses Forschungsprojekts arbeitet das Softwarehaus MWM Software & Beratung mit zwei Hochschulen zusammen, um einen automatisierten Prozess für die Digitalisierung von Gebäuden zu entwickeln.

Ein Jahr läuft das Forschungsprojekt MOBILO bereits. Hierbei soll es Handwerkern bald möglich sein, einen digitalen Zwilling von Gebäuden zu erstellen und in Folge die Mengenermittlung – zum Beispiel wie viele Quadratmeter an Fläche entstehen wird – zu automatisieren. © MWM Software & Beratung

In dem geförderten Forschungsprojekt geht es um das Erstellen von IFC-Modellen durch Laser Scanning und andere optische Verfahren. Die Antragsteller sind neben MWM Prof. Stephan Schulz von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und Prof. Christophe Bobda von der Brandenburgisch Technische Universität Cottbus-Senftenberg. Gemeinsames Ziel ist es, die Erstellung eines digitalen Zwillings für den Anwender im Handwerk zu erleichtern. Ein Jahr nach Antragstellung präsentiert das MOBILO-Konsortium erste Ergebnisse. Diese beinhalten – angetrieben durch die BIM-Methodik – zwei innovative Ansätze: „Scannen für jedermann“ sowie „Auf Knopfdruck von der Punktwolke zum 3D-Modell und zur Mengenermittlung“.

Von der Punktwolke zur Mengenermittlung
MWM konzipiert im Rahmen des Forschungsprojektes ein Programm, das Punktwolken in ein IFC-Modell überführt. Über die Anbindung an das Programm für Mengenermittlung MWM-Libero sollen Standards für die deutsche Bauinformatik geschaffen werden. Parallel zur Entwicklung von MOBILO entwickelt das Bonner Softwarehaus mit den im Bundesverband Bausoftware (BVBS) organisierten Mitgliedern und der GAEB-Geschäftsstelle die notwendigen Erweiterungen im GAEB-Datenaustausch.

Anzeige

BIM in der Bauwirtschaft
Das erste Fazit des Forschungsvorhaben lautet: Das 3D-Messsystem mit intelligenter Datenverarbeitung, IFC-Konvertierung zur Mengenermittlung und offenen Schnittstellen bietet schon im derzeitigen Entwicklungsstand interessante Ansätze zur breiten Anwendung von BIM in der Bauwirtschaft und das Ziel „Scannen für Jedermann“ ist in greifbare Nähe gerückt.

Besucher der BAU können sich am Stand von MWM über das Forschungsvorhaben und die Ergebnisse informieren.

Halle C5, Stand 332 (BVBS)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

BAU 2019

Die ganze Vielfalt des Baustoff Beton

Gemeinsam mit 14 Partnerunternehmen zeigt das InformationsZentrum Beton auf über 1.000 Quadratmetern die ganze Vielfalt des Baustoffs Beton. Insbesondere die aktuellen Entwicklungen rund um die Themen Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, Gestaltung und...

mehr...

BAU 2019

Verknüpfung zwischen Baustelle und Büro

„Software für Vordenker“ – die bekommt man am Messestand von Nevaris. Mit seinen durchgängigen kaufmännisch-bautechnischen Lösungen deckt das Unternehmen alle Abläufe in Baufirmen und Architekturbüros nahezu jeder Größe ab. Die Software 123erfasst...

mehr...
Anzeige

BAU 2019

Die ganze Welt der Dübel

fischer präsentiert an seinem 220 m² großen Messestand neue Dübel für verschiedenste Anwendungsfälle sowie neue Apps und Software für Handwerker und Planer. Show-Acts mit Sportlern machen den Messebesuch zum kurzweiligen Erlebnis. Im fischer Tour...

mehr...

BAU 2019

BIM für Büro und Baustelle

Auf der BAU 2019 präsentiert Trimble Lösungen für die Vernetzung von Büro, Fertigung und Bauausführung. Das Trimble-Portfolio umfasst Software- und Hardwarelösungen für Mixed Reality, Architektur, Tragwerksplanung, Gebäudetechnik sowie Planung und...

mehr...

BAU 2019

Neuer Dämmziegel von Unipor

Die Unipor-Gruppe stellt auf der BAU einen neuen Hochleistungs-Dämmziegel vor. Der Mauerziegel „Unipor W065 Coriso“ wurde eigens für den Bau energieeffizienter Einfamilien-, Reihen- und Doppelhäuser entwickelt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite