IT am Bau

Mühsames Abstecken ist passé

Seit über sieben Jahren ist die RDN Tiefbau- und Fuhr­unternehmen GmbH Kunde der Sitech Deutschland GmbH und setzt seit dieser Zeit erfolgreich die Maschinensteuerungs- und Bauvermessungssysteme von Trimble ein. Gerade bei Bauarbeiten von Aufzugschächten oder Tiefgaragen erweist sich das 3D-System als Vorteil, da die Baggerfahrer ohne Vermessen und Abstecken präzise und schnell arbeiten.

IT am Bau: Mühsames Abstecken ist passé
Durch besondere Einbauten wie Aufzugschächte oder den Aushub für Tiefgaragen müssen verschiedene Höhenniveaus erstellt werden. Durch die 3D-Systeme kann der langjährige Sitech-Kunde die gesamte Geometrie erfassen und Absteckarbeiten auf ein Minimum reduzieren. Foto: Sitech

Wir bringen Bewegung auf Ihre Baustelle!“ – mit diesem Slogan tritt die RDN Tiefbau- und Fuhrunternehmen GmbH aus dem oberbayerischen Pfaffenhofen an. Das Unternehmen bietet ein vielfältiges Leistungsspektrum für öffentliche und private Auftraggeber, Fuhrleistungen und Fernverkehr, aber auch Erd- und Tiefbau, Abbruch, Kanalbau, Gehweg- und Straßenbau sowie Leistungen der Ingenieurvermessung.

Angefangen hat alles 2010 mit einem GNSS Handrover für die Bauvermessung. Nach eingehendem Test wurde 2014 das erste 3D-GNSS Baggersystem beauftragt. Die Abkürzung GNSS steht für global navigation satellite system. Die Systeme können alle weltweit verfügbaren Satelliten basierenden Navigationssysteme nutzen und sind auch für zukünftige Systeme wie das europäische Galileo-System vorbereitet.

In die Tiefe graben ohne aufwendiges Vermessen

Die Trimble Baggersteuerung überzeugte bei Aushubarbeiten durch deutliche Effizienzsteigerung bei gleichzeitiger Zeit­ersparnis. Dies erwies sich für das auch auf Tiefbauarbeiten spezialisierte Unternehmen als entscheidender Pluspunkt. Ohne aufwendiges Vermessen oder mühsames Abstecken können die Baggerfahrer präzise und zuverlässig arbeiten. Denn das Erstellen von Baugruben hat sich zu einer immer komplexeren Aufgabe entwickelt. Besondere Einbauten wie Aufzugschächte oder Tiefgaragen erfordern für ein Bauvorhaben die Realisierung unterschiedlicher Höhenniveaus.

Anzeige

Bei der Bewältigung dieser speziellen Anforderungen spielen die 3D-Systeme ihre Stärken unmittelbar aus. So kann die gesamte Geometrie der Baugrube erfasst und vorgegeben werden. Entsprechend reduzieren sich die Absteckungsarbeiten auf Minimum. Absteckungspflöcke gehen weder verloren noch werden sie zerstört, so dass ohne zeitraubende Unterbrechungen gearbeitet werden kann. Neben der Flexibilität schätzen Firmengründer Jakob Riedl und sein rund 35-köpfiges Team vor allem die hohe Genauigkeit der ausgeführten Arbeiten sowie ständige Kontrolle von Lage und Höhe durch den Maschinenführer und auch den Vermesser.

Hohe Genauigkeit in einem Arbeitsgang

Jakob Riedl machte durchweg positive Erfahrungen mit dem Trimble Maschinensteuerungssystem. Daher wurde ein neuer Dozer mit einer Duallasersteuerung ausgestattet, der inzwischen mit einem 3D-System mit der Trimble Tachymetersteuerung SPS930 im Einsatz ist. So kann der Dozer unabhängig von den äußeren Gegebenheiten – auch wenn der Einsatz von GNSS nicht möglich ist – flexibel und genau arbeiten. Die gewünschte Geländekontur kann in einem Arbeitsgang ohne langsames Heranarbeiten an die Endform erreicht werden.

„Mithilfe der Steuerungssysteme werden die Arbeiten bei hoher Genauigkeit und großer Flexibilität wesentlich schneller erledigt. Diese Vorzüge haben unsere Maschinenführer überzeugt, die inzwischen nicht mehr ohne die 3D-Unterstützung arbeiten wollen“, bestätigt Riedl. Zu der großen Akzeptanz der Systeme bei den Anwendern trägt nicht zuletzt die einfache Handhabung und intuitive Bedienbarkeit der Trimble Maschinensteuerungs- und Bauvermessungssysteme bei.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bagger

MTS: Demo-Tage am 11.+12. Oktober

Am kommenden Wochenende lädt der Hayinger Automatisierungsspezialist MTS zu seinen Demo-Tagen 2014 ein. An insgesamt 33 Stationen erwarten die Besucher jede Menge Programm-Highlights rund ums Thema innovative Tiefbautechnologie: Angefangen bei den...

mehr...
Anzeige

IT am Bau

Roboter auf dem Bau – geht das?

Dem Handwerk, insbesondere im Baubereich, steht durch die Digitalisierung ein großer Wandel bevor. Viele Helfer wie digitale Aufmaße gibt es bereits, doch besteht auch für die Robotik ein Potenzial?

mehr...

IT am Bau

Impulstage bei BRZ: wie geht Digitalisierung?

BRZ veranstaltet im September neun Infoveranstaltungen in ganz Deutschland, auf denen Bauunternehmer berichten, wie sie den Weg in die Digitalisierung gegangen sind. Die Erfolgsbeispiele aus der Baupraxis sollen Anregungen für die eigene digitale...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite