Digitalisierung

Voller Outdoordurchblick

Das Augmented-Reality-Handheld-System Sitevision von Trimble bringt die Datenvisualisierung nach draußen. Anwender können digitale Inhalte mit der realen Umgebung kombinieren.

Das AR-System Sitevision soll Anwendern den vollen Durchblick auf der Baustelle ermöglichen. © Trimble

Trimble hat das Sitevision-System vorgestellt. Es ist eine Augmented-Reality-Lösung (AR), mit der sich 2D- und 3D-Daten an praktisch jedem Projektstandort mit Mobilfunkempfang oder Internetzugang visualisieren lassen, um die Planung, Zusammenarbeit und Berichterstattung aller Anwender einfacher und effizienter zu gestalten. Mit dieser Kombination aus Hardware und Software lassen sich 3D-Modelle und -Anlagen in einer realitätsnahen Umgebung im Maßstab eins zu eins aus jeder Ecke oder Position betrachten. Das System ist leicht, einfach handhabbar und kann entweder freihändig genutzt oder am Messstab befestigt werden.

Zentimetergenaues AR-System
Das integrierte Sitevision-Positionsbestimmungssystem verknüpft Trimble-Catalyst-DA1-Antenne, elektronischen Entfernungsmesser und Energieverwaltung zu einem Handheld, das mit einem Android-Mobiltelefon verbunden wird. Einzelanwender können die Software als Monats- oder Jahresabonnement nutzen. Das Sitevision-Software-Abonnement vereint die Positionsbestimmungsdienste und die cloudbasierte Verarbeitungstechnologie von Trimble zu einem zentimetergenauen AR-System. Die cloudbasierte Verarbeitung von Trimble nutzt das System zur Verwaltung und Bereitstellung von Daten und Entwurfsmodellen.

Anzeige
Was ist wo? Was muss wohin? Konzepte von Straßen und Gebäuden sind visualisierbar. © Trimble

Verschiedene Daten visualisieren
Mit Sitevision können Anwender digitale Modelle aus verschiedenen Datenerfassungs-, Entwurfs- und Baumodellierungswerkzeugen in offenen, branchenüblichen Standardformaten – etwa IFC und LandXML – visualisieren. Für Ingenieurbauprojekte visualisiert Sitevision Daten aus den Trimble-Softwarepaketen Quantm, Business Center und Novapoint, Entwurfsdaten aus Civil 3D und Bentley Openroads sowie GIS-Daten aus Esri ArcGIS. Auch BIM-Projekte (Building Information Modeling) mit frei verfügbaren Daten aus den Constructible-BIM-Lösungen von Trimble wie Sketchup und Tekla sowie BIM-Daten aus Autodesk Revit und AutoCAD lassen sich in Sitevision anzeigen. Ver- und Entsorgungsunternehmen profitieren davon, dass PLSCADD (Stromleitungsentwurf), Distribution Design Studio (DDS) und andere branchen spezifische Entwurfsdaten unterstützt werden.

Mit dem cloudbasierten Trimble-Connect-Hosting kann Sitevision auf Modelle aus allen Lebenszyklusphasen von Infrastruktur und Gebäuden zugreifen – einschließlich der ersten Konzepte von Straßen oder Gebäuden sowie deren Betriebs- und Instandhaltungsphase. Somit können Unternehmen kooperativer und zielgenauer arbeiten und letztlich ihre Betriebsabläufe und die Auslastung verbessern.

Vor Beginn der Bauarbeiten sind alle Informationen über das Gelände einsehbar. © Trimble

Digitale Inhalte in die reale Umgebung bringen
Sitevision vereinfacht komplexe Zusammenhänge, weil Anwender die Möglichkeit haben, digitale Inhalte mit realen Umgebungen zu kombinieren. Beispielsweise können Stadtplaner den Entwurf eines neuen Gebäudes genau an der Stelle visualisieren, wo es errichtet werden soll. Beispiele: Ein Arbeitstrupp könnte vor der Ausführung von Baggerarbeiten den genauen Verlauf unterirdisch verlegter Kabel oder Rohrleitungen feststellen. Ein Stromversorgungsunternehmen kann gemeinsam mit Kunden und Installationstrupps Maststand orte und Leitungsverläufe bestätigen. Ein Bauüberwacher könnte das Vorrücken von schwerem Gerät beurteilen, indem er den tatsächlich erbrachten Baufortschritt dem Lageplan gegenüberstellt.

„Komplexe Ideen lassen sich leichter verstehen, wenn wir sie in einem realitätsnahen Kontext betrachten können”, sagt Mark Nichols, General Manager bei Trimble. „Sitevision trägt zum besseren Verständnis von Projekten und Baustellen bei – mit einem Handheld, das einem breiten Spektrum von Nutzern zugänglich ist. Denn Augmented Reality ist nun in vielen Anwendungsbereichen für den alltäglichen Einsatz bereit.”


Bindeglied zwischen den Welten
Trimble bietet Produkte und Dienstleistungen an, die als Bindeglied zwischen der physischen und der digitalen Welt fungieren und verändert so die Art und Weise des Arbeitens und Lebens. Mit den entscheidenden Technologien in der Positionsbestimmung, Modellierung, Kommunikation und Datenanalyse werden die Kunden in die Lage versetzt, ihre Produktivität, Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit zu verbessern. Von speziellen, spezifischen Produkten bis hin zu Lösungen, die sich für ganze Lebenszyklen bestimmter Komponenten in Unternehmen eignen, tragen Software, Hardware und Dienstleistungen von Trimble zu tiefgreifenden Wandlungsprozessen in Wirtschaftszweigen wie Landwirtschaft, Bauwesen, Geoinformation, Verkehr und Logistik bei.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Interview

9 Fragen an... Martin Wagener

Weißwein oder Rotwein? Fleischesser oder Veganer? In "9 Fragen an..." darf es auch mal etwas lockerer und persönlicher sein. Diesmal zu Gast: Martin Wagener Worldwide Product Implementation Manager bei Trimble.

mehr...

ABE_Award

Ausgezeichnete Ideen für die Bauwirtschaft

Mitte Oktober verlieh der Aachen Building Experts (ABE) e. V. den ABE_Award. Mit dieser Auszeichnung fördert das interdisziplinäre Kompetenznetzwerk für innovatives Bauen neuartige Geschäftsideen für die Bau- und Immobilienwirtschaft. Im Finale: Die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite