IT am Bau

Martin Schrüfer,

BRZ: BIM im Tiefbau

Building Information Modeling speziell für den Tiefbau: „BRZ.BIM-Tiefbau“ ermöglicht modellbasierend eine Prozessoptimierung über alle Phasen im Tiefbauprojekt. Von der Mengenermittlung in der Kalkulation und Angebotserstellung über die Arbeitsvorbereitung bis hin zu Projektcontrolling und Abrechnung lassen sich Mengen, Zeiten und Kosten in einem einzigen 5D-Datenmodell durchgängig abbilden und steuern. Eine Besonderheit: Das System ist für den Einsatz im Tiefbau vorgedacht und ermöglicht die einfache und schnelle regelbasierte Erstellung von 3D-Volumenkörpern beispielsweise für Kalkulation oder Abrechnung. Die BIM-Lösung für den Straßen– und Tiefbaubau ist eine Gemeinschaftsentwicklung von BRZ und isl-kocher.com, dem Spezialanbieter für Aufgabenstellungen von Straßen- und Tiefbauunternehmen mit Sitz in Siegen. „Modellbasiertes Arbeiten im Tiefbau gewinnt immer mehr an Bedeutung“, so Frank Kocher, Gründer und treibende Kraft von isl-kocher.com. Beispielhaft führt Kocher an: „Die derzeitige Praxis der mehrfachen Mengenermittlung in unterschiedlichen Detaillierungsgraden stellt einen großen Kostenfaktor dar, der die ohnehin knappen Margen der Straßen- und Tiefbaubetriebe stark belastet.“

Wettbewerbsvorteile bereits in der Angebotsphase: Das Modell liefert exakte Mengen für die Kalkulation.  (Abb.: BRZ)
Wettbewerbsvorteile bereits in der Angebotsphase: Das Modell liefert exakte Mengen für die Kalkulation. (Abb.: BRZ)

Exakte Mengen bereits in der Angebotsphase

Die Modellerstellung erfolgt wahlweise auf Basis der gelieferten Daten des Messgeräts oder unkompliziert selbst erstellt aus 2D-Plänen. Bereits in der Kalkulationsphase erfolgt der Zugriff auf exakte Mengen. Bei Ausschreibungen lassen sich hier wertvolle Vorteile sichern, da Angebote wesentlich exakter kalkuliert und schneller erstellt werden. Für die Arbeitsvorbereitung werden die Mengen im Modell nach einzelnen Arbeitsabschnitten geplant. Diese Informationen werden als exakte Bestellmengen für die Beschaffung oder die Erstellung eines Bauzeitenplans genutzt. Zudem ist der Export von Daten für die satellitengestützte Maschinensteuerung über GPS möglich. Im Projektcontrolling kommt die fünfte Dimension des Modells zum Tragen. Zu jeder Zeit lassen sich die im Modell ermittelten Sollmengen, -kosten und -zeiten mit den Ist-Werten abgleichen.

Anzeige

Veranstaltungshinweis

Im Mai und Juni 2015 finden BRZ-Impulstage zum Thema BIM-Tiefbau statt. Im Rahmen der Infoveranstaltungen erhalten interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einem halben Tag einen kompakten Überblick, wie sie mit der Methode BIM speziell im Tiefbau transparenter und effizienter planen und bauen. Weitere Informationen zu Inhalten, Orten und Terminen im Internet unter www.brz.eu/bim-impulstage.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bausoftware

BIM und NFC im Tief- und Hochbau

Bei Bauprojekten gehören Dokumentationen sowie Mängelbegehungen zu den zentralen Aufgaben. Die genaue Dokumentation der Mängel wird zu einem wichtigen Zeitfaktor. PlanRadar nutzt die Kopplungseffekte von NCF und BIM bei Hoch- und Tiefbauprojekten.

mehr...
Anzeige
Anzeige

ABE_Award

Ausgezeichnete Ideen für die Bauwirtschaft

Mitte Oktober verlieh der Aachen Building Experts (ABE) e. V. den ABE_Award. Mit dieser Auszeichnung fördert das interdisziplinäre Kompetenznetzwerk für innovatives Bauen neuartige Geschäftsideen für die Bau- und Immobilienwirtschaft. Im Finale: Die...

mehr...
Anzeige

VDBUM setzt Zeichen

Auf dem Weg zur Schnittstelle

Der vom Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik (VDBUM)ausgerichtete Branchentreff „Digitale Standardisierung für Baumaschinen und Baugeräte im BIM-Prozess“ setzte Zeichen: Die überwältigende Mehrheit der Teilnehmer erteilte dem Verband...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite