Kollisionserkennung

Marvin Meyke,

Brigade Electronics präsentiert neues Kollisionserkennungssystem

Brigade Electronics, ein Anbieter von Fahrzeugsicherheitssystemen, hat ein neues Kollisionserkennungssystem auf den Markt gebracht.

© Brigade Electronics

Das Ziel bei der Entwicklung von Sidescan Predict bestand darin, gemeinsam mit der Initiative „Knowledge Transfer Partnership“ der Universität Cambridge ein kosteneffektives und zuverlässiges Kollisionserkennungssystem zu entwickeln, das intelligent potenzielle Kollisionen ermitteln kann, frühzeitige Warnungen abgibt und dem Fahrer so ausreichend Zeit für ein entsprechendes Eingreifen gibt.

Nach über sieben Jahren der Entwicklung und zahlreichen Tests, darunter 10.000 Stunden Forschungsarbeit, stießen die ersten Versuche mit dem Sidescan Predict im Jahr 2020 auf eine positive Resonanz der Fahrer. Diese verzeichneten ein erheblich verringertes Risiko von Kollisionen mit gefährdeten Verkehrsteilnehmern sowie statischen Objekten. Sidescan Predict erfasst mithilfe von künstlicher Intelligenz kontinuierlich Objekterkennungsdaten wie Geschwindigkeit und Abstand eines Radfahrers oder anderer gefährdeter Verkehrsteilnehmer in der Nähe des Lkw. Zusätzliche, im Sidescan Predict System eingebettete Technologie sammelt Informationen wie Geschwindigkeit, Richtung, Beschleunigung und Wendegeschwindigkeit eines Fahrzeugs.

Anhand dieser Daten und eines von Brigade entwickelten Algorithmus berechnet das System dann das Kollisionsrisiko mit Radfahrern und Fußgängern im Umfeld des Fahrzeugs. Darüber hinaus bleibt das System auch bei Geschwindigkeiten unter 30 km/h immer aktiv, ist nicht vom Blinker abhängig und kann vom Fahrer nicht deaktiviert werden.

Das System ist für die meisten Fahrzeuge mit fester Karosserie ausgelegt, darunter Kofferfahrzeuge, Kipper, Mischer und Busse mit einer Mindestlänge von 5,2 m. Es umfasst sechs Sensoren mit einem Erkennungsbereich von 2,5 m, gegenüber einem Branchenstandard von 1 bis 1,5 m. Diese Merkmale reduzieren das Risiko von Todesfällen um zusätzliche 84 %.


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Software

Mengenermittlung in der Cloud

MWM Software & Beratung bietet ausführenden Unternehmen ab sofort eine Neuerung: Aufmaß 365, ein Zusatz zu MWM-Libero, einem Programm für Aufmaß, Mengenermittlung und Bauabrechnung, steht dem Anwender in der Cloud zur Verfügung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite