Aus Baugewerbe Unternehmermagazin 4\2019

Tanja Buchholz,

Sicher auf die Schaufel

Auf Baustellen der Garten- und Landschaftsbauer ist ein vielseitiger und leistungsstarker Helfer gefragt. Der Hitachi-Kompaktradlader erweist sich hier als ein Alleskönner: er hilft beim Be- und Entladen von Material, er dient als Zubringer innerhalb der Baustelle, er hebt und verfährt Lasten aller Art und unterstützt beim Wegebau und beim Pflastern.

Der Hitachi-Radlader fährt auch mit voller Schaufel im abschüssigen Gelände sicher. © Kiesel

Ob Mutterboden, Sand, Frostschutz oder Schotter – der Hitachi-Radlader ZW75 kann als wirtschaftlicher Lastenträger die Mitarbeiter entlasten und zahlreiche Aufgaben auf den Baustellen der Garten- und Landschaftsbauer übernehmen, weiß Gerd Ettwig, Vertriebsleiter Kompaktmaschinen bei Kiesel. „Vor allem dann, wenn Fachkräfte fehlen ist die dringend notwendige Erhöhung der Arbeitseffizienz nur mit dem entsprechenden Technik-Einsatz zu bewerkstelligen“, ist Ettwig überzeugt. Mit einigen Anbaugeräten wie Palettengabel, Kehrbesen oder Räumschild kann sichergestellt werden, dass der Hitachi ZW75 ganzjährig mit den unterschiedlichsten Aufgaben ausgelastet ist.

Hier entstehen Terrasse oder Teich...
Zu einem großen Teil arbeiten GaLaBauer an der Neuanlage, Umgestaltung und Pflege von privaten Gärten oder öffentlichen Außenanlagen. Bei den Umgestaltungen werden die Gärten zunächst abgeräumt. Es werden Wege und Plätze angelegt und mit den unterschiedlichsten Steinen gepflastert, Steinmauern und Terrassen gebaut, die Bepflanzung hergestellt oder auch Teiche angelegt, je nachdem, welche Wünsche die Kunden an ihre neuen Gärten haben.

Anzeige
Hier belädt der Hitachi ZW75 gerade einen Lkw. Bis zu vier Meter hohe Bordwände überwindet er ohne Probleme. © Kiesel

Gerd Ettwig: „Der Radlader ist dafür da, schwere Bodenarbeiten zu erledigen, sodass die Mitarbeiter in Bezug auf Hebearbeiten entlastet werden. Material, das zur Baustelle kommt oder abtransportiert werden muss, wird auf Lkw verladen. Dabei ist es wichtig, dass er über die hohen Bordwände von vier Metern problemlos laden kann.“

Auch auf schiefer Ebene sicher unterwegs
Wichtig laut Ettwig sei auch, dass er größere Lasten heben und verfahren kann, da Paletten mit Pflastersteinen häufig bis zu zwei Tonnen wiegen. Das schaffe nicht jede Kompaktmaschine. Weiterer Pluspunkt: der ZW75 schafft alle diese Arbeiten auch in nicht ebenem Gelände. Für den Hitachi-Lader spricht, dass er selbst mit sehr voll beladener Schaufel oder Palettengabel sicher und zügig fahren kann.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Radlader

Tennisstadion wurde zum riesigen Sandkasten

Das Tennisstadion am Rothenbaum war für die Beachvolleyball-Weltmeisterschaft in diesem Sommer umgebaut worden. Bereits zum vierten Mal in Folge wurde das Hamburger Stadion für ein Beachvolleyball-Turnier umfunktioniert. Maschinen aus dem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite