Messe GaLaBau

Martin Schrüfer,

Grüne Branche trifft sich in Nürnberg

© Messe Nürnberg

Die diesjährige GaLaBau fokussiert das Thema Klima. Aussteller können sich mit ihren Produkten und Lösungen rund um das Thema Klimawandel bewerben.

Die Zeichen stehen auf Grün im Messezentrum Nürnberg, wenn vom 14. bis 17. September 2022 die 24. Ausgabe der GaLaBau, Internationale Leitmesse für Urbanes Grün und Freiräume, stattfindet. Rund 1.000 Aussteller, davon rund ein Viertel international, werden erwartet. In 14 Messehallen zeigen sie das komplette Angebot für das Planen, Bauen und Pflegen von Gärten, Parks und Grünanlagen. Besucher sollen sich vom Motto „Zukunft grüner Lebensräume“ und den Trends im Garten- und Landschaftsbau begeistern lassen.

Das Rahmenprogramm mit Sonderflächen, dem Vortragsforum „GaLaBau Landscape Talks“, Fachtagungen, Preisverleihungen und Wettbewerben macht die Messe zu Europas wichtigstem Treffpunkt der grünen Branche. Erstmals findet die Messe mit dem Fokusthema „Gemeinsam klimafit in die Zukunft“ statt: Es geht um Innovationen, Trends und Produkte, die positiv auf das Thema Klimawandel einwirken. „Die Vorfreude auf das persönliche Wiedersehen ist bei uns und unseren Kunden riesig“, erklärt Stefan Dittrich, Leiter GaLaBau bei der Messe Nürnberg. „Die GaLaBau wird 2022 wieder mit der bewährten Mischung aus Produktinnovationen, Know-how-Vermittlung und Mitmach-Atmosphäre begeistern. Nach vier Jahren pandemiebedingter Pause ist der Bedarf, sich zu treffen und auszutauschen, hoch. Wir freuen uns über den hohen Zuspruch, insbesondere aus den europäischen Ländern.“

Anzeige

Gemeinsam klimafit in die Zukunft …

… lautet das Fokusthema der diesjährigen Messe. Der Klimawandel ist die große globale Herausforderung dieser Zeit. Zahlreiche Aktionen auf der Messe beziehen sich hierauf. Mit dem Programmpunkt „Der grün-blaue Pfad“ wird sich die GaLaBau diesem Thema in besonderer Weise widmen: Aussteller haben die Gelegenheit, sich mit ihren Produkten und Lösungen rund um das Thema Klima zu bewerben. Die Einreichungen werden derzeit von einer Fachjury bewertet. Die Stände der Teilnehmer werden mit dem entsprechenden Siegel gekennzeichnet, das in der Vorab- und Vor-Ort-Kommunikation alle Veranstaltungsbausteine rund um das Fokusthema hervorhebt und interessierten Besuchern visuelle Orientierung bietet.

Ein Programm-Highlight ist der World Urban Parks Europe Congress, der erstmals begleitend an zwei Messetagen am 15. und 16. September 2022 stattfinden wird und sich an Kommunen richtet. Das Leitthema „Greater, Greener Cities’ Nature Based Design Solutions to Urban Living” ist abgestimmt auf das von der EU initiierte European Year of Greener Cities 2022. Ebenfalls neu ist die Sonderfläche Digitalisierung@GaLaBau – Digitale Praxis im Handwerk live erleben. Hier finden Fachvorträge, Best-Practice-Berichte und Diskussionsrunden mit dem Fokus auf den Garten- und Landschaftsbau statt; es geht unter anderem um die effiziente Betriebsführung sowie um Mitarbeiterbindung und -führung.

Das erweiterte Format „Motorist meets Industry“ der Nürnberg-Messe und der Rudolf-Müller-Mediengruppe vernetzt die Zielgruppen Fachhändler für Motorgeräte sowie Landmaschinenhändler und besteht aus dem Programmelement „Motoristen im Gespräch“ sowie einem Gala-Abend am ersten Messetag.

Der Messestand des BGL in der Halle 3A soll mit dem Motto „Zukunft grüner Lebensräume“ unterschiedliche Trends im Garten- und Landschaftsbau ganzheitlich darstellen. Auf rund 1.400 Quadratmeter erwarten die Besucher inspirierende Präsentationen von Dienstleistungen und Produkten. Auch das GaLaBau-Experten-Forum mit Vorträgen zu verschiedenen Fachthemen ist hier zu erleben.

Spielplätze, Treppen, Bäume und mehr

Hersteller von Spielplatzgeräten und Freizeitanlagen finden Besucher in Halle 1 und 2. In Halle 1 wird es wieder die Sonderschau des Bundesverbands der Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen-Hersteller (BSFH) zusammen mit dem Fachmagazin „Playground@Landscape“ mit dem diesjährigen Thema „Spielplätze sind systemrelevant!“ geben. Das BSFH-Forum ist Teil des Forums „GaLaBau Landscape Talks“, das in Halle 2 stattfindet. Besucher erleben praxisnahe Vorträge mit Wiederholungen am Vormittag und Nachmittag; so wird sich der Besuch des Landscape Talks gut mit einem Messerundgang verbinden.

In Halle 3A stellt der Bund deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) die Profession des Landschaftsarchitekten und -planers sowie die eigene Verbandsarbeit vor. Die traditionelle bdla-Baubesprechung führt durch die „fabelhafte Welt der Regelwerke“. Bei der halbtägigen Fortbildungsveranstaltung stehen erfolgreiche Wege in die digitale Zukunft der Landschaftsarchitektur mit BIM-Prozessen im Fokus, der Freiflächengestaltungsplan, Treppen im Freiraum sowie die Entwicklung einer nachhaltigen Bauweise der Entwässerung.

Greenkeeper, Manager und Betreiber von Golfanlagen finden Maschinen und Geräte zur Rasenpflege sowie Saatgut, Substrate und Bewässerungssysteme. Zentrale Anlaufstelle ist der „Meeting Point Golf“ in Halle 4A.

Auch professionelle Baumpfleger und -kletterer finden ihr Thema. Auf der Sonderfläche Baumpflege in Halle 3A gibt es Wissen, Interaktion, Erlebnis und Netzwerkmöglichkeiten. Das Messeprogramm im Außenbereich umfasst den beliebten Landschaftsgärtner-Cup. Beim deutschlandweiten Berufswettbewerb treten am 15. und 16. September im Messepark die besten Landschaftsgärtner-Auszubildenden aller deutschen Bundesländer an, um ihr fachliches Können unter Beweis zu stellen; hier wird das „Deutsche Meisterteam“ gekürt. Auch indoor trifft sich der Nachwuchs wieder im Galabau-Camp in Halle 3C.

Gemäht, gebaggert und gehäckselt wird ebenfalls im Außenbereich: Einige Aussteller nutzen neben ihrem Messestand die GaLaBau-Aktionsfläche neben der Halle 12 und am Silbersee im Volkspark Dutzendteich, um dort Maschinen für Flächenpflege und Erdbau auf echtem Rasen und Boden live zu demonstrieren.

Erstmals findet in direkter Nachbarschaft zur GaLaBau auf dem Nürnberg-Messe-Gelände rund um den weltweit ersten Audi charging hub das Thema E-Mobility ein Zuhause. Auf einer Teststrecke werden elektrobetriebene Bau- und Pflegemaschinen live und in Aktion zu sehen sein.

Der Beitrag erschien in Baugewerbe 7/22.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anbaugeräte

Mit Löffel, Gabel und Schere an die Arbeit

Kinshofer bietet eine große Auswahl an Anbaugeräten für den GaLaBau. Kinshofer ist als Full-Liner mit mehr als 3.000 Produkten laut eigenen Angaben einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von Anbaugeräten für Baumaschinen wie...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite