Zusammenarbeit angekündigt

Marvin Meyke,

MEVA und Mayer Schaltechnik kooperieren

Mayer Schaltechnik und MEVA Schalungs-Systeme haben eine Partnerschaft für die von Mayer Schaltechnik entwickelte Produktgruppe miniMAX geschlossen. Mit der Kooperation baut MEVA sein Angebot im Bereich der Filigrandecken aus und vermarktet es unter dem Namen MEVA VarioMax. Über die Details der Vereinbarung wurde zwischen beiden Firmen Stillschweigen vereinbart.

Das System kommt im Wesentlichen als Unterstützung von Filigrandecken, aber auch von Ortbetondecken zum Einsatz. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Methoden (Flex-Deckenschalung) ist laut Unternehmensangaben die „Systematisierung“ der Unterstützung durch ein vorgegebenes Stützen- und Trägerraster. Dadurch kann eine Optimierung der Materialvorhaltung und somit eine Reduzierung der Lohnkosten durch den Einsatz dieses Systems realisiert werden.

Mayer Schaltechnik profitiert von der Zusammenlegung der Beschaffung und damit der Nutzung der MEVA Supply-Chain. „Dank des größeren Volumens bietet sich ein enormer Mehrwert für uns, vor allem in der Beschaffung“, sagt Marion Mayer, Geschäftsleitungsnachwuchs bei Mayer Schaltechnik.

„Wir sind von diesem Produkt, dem führenden System bei der Unterstützung von Filigrandecken, überzeugt und sehen in ihm eine ideale Ergänzung unseres Portfolios“, erklärt Florian F. Dingler, Geschäftsführender Gesellschafter der MEVA Schalungs-Systeme.

Anzeige
Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite