Betonbau

Susanne Frank,

Themenschwerpunkte IT und Baustoff Beton auf der BAU 2019

Die Veranstalter haben verkündet; Die BAU 2019 wird so groß wie nie. Auf 200.000 Quadratmetern Hallenfläche präsentieren Aussteller Architektur, Materialien und Systeme für den Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau im Neubau und im Bestand.

Die BAU 2019 wird so groß wie nie. Auf 200.000 Quadratmetern Hallenfläche präsentieren Aussteller Architektur, Materialien und Systeme für den Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau im Neubau und im Bestand.
Die BAU 2019 wird so groß wie nie. Auf 200.000 Quadratmetern Hallenfläche präsentieren Aussteller Architektur, Materialien und Systeme für den Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau im Neubau und im Bestand. Foto: Messe München

Fokus auf BIM

Im kommenden Jahr belegt die BAU-IT, die größte Softwareschau dieser Art in Europa, erstmalig eine komplette Halle (Halle C5) mit 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Besucher finden hier IT-Lösungen aller Art aus den Bereichen CAD, AVA, Projektplanung, Messtechnik, Projektmanagement und Controlling. Der Bundesverband Bausoftware (BVBS) ist mit einem 178 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand vertreten.

Zahlreiche Aussteller stellen auf der kommenden BAU Neuheiten zum Thema Building Information Modeling (BIM) vor. Prozesse des Planens und Bauens müssen künftig planungs- und ausführungssicherer, aber auch transparenter gestaltet werden: Das setzt unter anderem voraus, dass zeit- und kostenintensive Planungs- und Abstimmungsfehler im Vorfeld vermieden werden. Der Einsatz der BIM-Methodik bietet hierbei entscheidende Vorteile. Die Bausoftware-Hersteller bieten entsprechende Softwarelösungen, die exakt auf die Bauprozesse abgestimmt sind.

Das Digital Village

Erstmalig beherbergt die BAU zudem das „Digital Village“: Digitale Initiativen rund ums Bauen stehen hier im Fokus. Neben einem kleinen Forum bestehen Präsentationsmöglichkeiten für Start-ups, Softwareanbieter und ganz allgemein für Vertreter der Bauindustrie mit ihren digitalen Zukunftskonzepten.

Anzeige

Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“

Im Rahmen der BAU 2019 findet auch diesmal wieder die Preisverleihung des Wettbewerbs „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ statt. Seit 2002 findet der bundesweite Wettbewerb jährlich statt, dabei wurden bereits mehr als 150 Arbeiten prämiert.

Auch im Fokus: der Baustoff Beton

Auch der Baustoff Beton bildet einen eigenen Themenschwerpunkt bildet: Auf über 1.000 Quadratmetern zeigt das InformationsZentrum Beton gemeinsam mit 13 Partnerunternehmen die ganze Vielfalt des Materials und seiner Einsatzmöglichkeiten. „Ob Sichtbeton mit unterschiedlichsten Oberflächen, Möglichkeiten der Betonkernaktivierung, innovativer 3D-Druck mit Beton oder der bewährte Planungsatlas für den Hochbau – wir zeigen auf dem Gemeinschaftsstand die spannendsten Anwendungen und die hervorragenden Gestaltungsmöglichkeiten unseres Baustoffs“, so Ulrich Nolting, Geschäftsführer des InformationsZentrum Beton.

>> Alle Informationen rund um die Messe unter https://bau-muenchen.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

BAU 2019

BIM für Büro und Baustelle

Auf der BAU 2019 präsentiert Trimble Lösungen für die Vernetzung von Büro, Fertigung und Bauausführung. Das Trimble-Portfolio umfasst Software- und Hardwarelösungen für Mixed Reality, Architektur, Tragwerksplanung, Gebäudetechnik sowie Planung und...

mehr...
Anzeige

IT am Bau

BIM-Prüfpflicht für Bauvorhaben des Bundes

Bei Hochbauprojekten des Bundes mit einem Investitionsvolumen über fünf Millionen Euro müssen Baubehörden künftig den Einsatz von Building Information Modeling (BIM) prüfen. Die digitalen Modelle der Gebäude sollen bei Planung, Bau und Betrieb...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite